78plus

Ein Kollektiv aus Computermusikern, Instrumentalisten und Visualisten, die mit Hilfe alter Schellackplatten neue Songs formen.
Sie will

78plus über sich

78plus ist ein Kollektiv aus Computermusikern, Instrumentalisten und Visualisten. Ausgangsbasis für die Arbeit des Ensembles ist die umfangreiche Schellackplatten-Sammlung von Otto Jekel (ein in Wien lebender Maler, Illustrator und Photograph) zugleich Mastermind bei 78plus. Er versorgt die Klangtüftler und Produzenten Stephan Sperlich und Guenther Berger mit Texten und ausgewählten Schellacknummern. Diese wiederum entwerfen mit Samples aus dieser "Klangbibliothek" neue Tracks, die dann in Zusammenarbeit mit dem Schlagzeuger Erwin Schober und dem Kontrabassisten Philipp Moosbrugger zu Songs geformt werden. Das Ergebnis sind nicht nur kritische Liebeserklärungen an die Hits der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts: Chanson und Schlager, Diskurspop und Drum'n'Bass geben sich ein Stelldichein.

Facts:

aus Wien | *2003
Otto Jekel
Stephan Sperlich
Guenther Berger
Erwin Schober
Philipp Moosbrugger
Roman Vogl
Matthias Erian

Kontakt:

office@78plus.net

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
stichprobe | vor 3616 Tagen, 4 Stunden, 19 Minuten
x
sehr fein!
machen wir etwas zusammen?  
drelli | vor 4611 Tagen, 20 Stunden, 6 Minuten
also, als ich euch heute zufällig gehört habe, musste ich mich einfach zum computer hinsetzten, um euch mitzuteilen, dass mir eure musik eindeutig bisher gefehlt hat!
ich war einfach grad im sommerfeeling und eure musik hat das ganze nur noch feiner gemacht!
vielen dank für diesen moment!
Lg  
ponyfreundinvonkleid | vor 4675 Tagen, 23 Stunden, 7 Minuten
...ich werd immer ganz nervös, wenn ich "siewill" höre...dann muss ich ganz schnell aufspringen, dabei die musik laut -auf anschlag eben-drehen u ganz unkoordiniert tanzen. grazie. bitte endlich mehr davon!  
daskhan | vor 4760 Tagen, 19 Stunden, 54 Minuten
schrecklich
diese art crossover hab ich oft schon wesentlich besser gehört  
timowarken | vor 4769 Tagen, 22 Stunden, 5 Minuten
..::
jawoll! sehr schön! da geht doch einiges, es schmatzt und schellakt, groovt und swingt...
gefällt mir gut...
gruß subkontext