All Fools' Day

Vier Musiker aus Wien bringen Indie, Pop und Rock mit ihrem ganz prägnanten Keyboardsound zusammen.
Superstar Phenomenon
Superstar Phenomenon ist die erste Singleauskopplung der neuen EP von All Fools‘ Day und hält was der Name schon verspricht. Getrieben von Klavierakkorden und bebenden Basslinien startet der Song und lässt schon am Anfang erkennen, dass Magie in diesem Lied steckt. Aus brodelnden Rhythmen wird eine harmonische Plattform für einen himmlischen Gesang, um gleich darauf auch schon wieder von markanten Melodien abgelöst zu werden. Ein hervorragender Indie-Pop-Song mit erfrischenden Trompetensounds und einfühlsamen Textzeilen.

All Fools' Day über sich

All Fools‘ Day ist wohl die Indie-Pop-Entdeckung aus Wien. Am 09. Mai 2011 veröffentlicht die Band ihre neue EP mit Releaseparty und Konzet im Wiener Chelsea. Das Quartett rund um den sympathischen Frontmann Ryan Air präsentiert energiegeladene Stücke mit erfrischend eingängigen Sounds und Rhythmen zum Tanzen und Shaken. Die neue EP zeigt die musikalische Weiterentwicklung der Band seit ihrem Debutalbum „Violet Sofa Sound“ im Jahr 2009 wieder. Die Sounds sind frischer und fröhlicher geworden und wer hier noch das Tanzbein still halten kann, dem kann nicht mehr geholfen werden. Mit „Superstar Phenomenon“ wurde schon vorab die erste Singelauskopplung veröffentlicht.

Die Musik ist eine Mischung aus Pop, Indie und Rock und lässt sich vor allem durch den prägnanten Keyboardsound nicht so einfach mit anderen Bands vergleichen. "Wir haben das Rad zwar nicht neu erfunden, aber wir haben es auseinandergenommen und auf unsere Art und Weise wieder zusammengebaut", so Joe (Keyboard) über die Unverwechselbarkeit Ihrer Musik. Abwechslungsreich geht es von lyrischen Stücken über mitreißende Rhythmen zu eingängigen Melodien und Gesangslinien, die den Zuhörer in die verschiedenen Farben der Musik eintauchen und ihn dabei Abstand von der realen Welt gewinnen lassen. In den Texten, die Großteils von Kurt (Bass/Gesang) geschrieben werden, sind die melancholische Selbstfindung und das Aufarbeiten bedeutender Lebensabschnitte und Gefühlssituationen ein wichtiger Bestandteil. Dazu passen die brodelnden Beats von Jonny T. (Schlagzeug/Percussion), die das Auf und Ab des Lebens wie die Wellen des Ozeans widerspiegeln."

Facts:

aus Wien | *2008
Ryan
Joe
Kurt
Jonny T.

Kontakt:

mgmt@afdmusic.com
booking@afdmusic.com

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
gordonshamway | vor 2729 Tagen, 1 Stunde, 34 Minuten
das beste habt ihr ja selber schon über euch geschrieben, da bleibt mir nichts mehr übrig ;-) find den song aber ganz nett