Andrássy

Vier Musiker aus München, die sich nach einem der großen Boulevards in Budapest benannt haben, mit vier Songs aus ihrem Album "This Is Where We Met".
Those Fourty Percent / It Won't Be Long
Track Vier auf dem Album "This Is Where We Met"

Andrássy über sich

Zitat: "Andrássy, das ist mehr als die neue Band von Bernd Wolfram, Stefan Geib, Lukasz Kolny und Franz Neugebauer. Andrássy, das ist mehr als nur Musik. Andrássy, das ist Komposition auf hoher Ebene.
Das Kollektiv aus München hat mehr als anderthalb Jahre intensiv nach ihrem Sound gesucht. In Proberaum und Studio eingesperrt haben sie so lange gefeilt, gedreht und geschraubt bis alle mit Musik, Text und Arrangement zufrieden waren. Andrássy soll in Zeiten, wo sich jede beliebige Jugendclique als Subkultur bezeichnet, ein Erlebnis für jeden Zuhörer sein.
Dementsprechend durchdacht ist auch der musikalische Output der fünf Musiker. Das Album ist von Anfang bis Ende durchkomponiert, allerdings ohne kalkuliert oder vorhersehbar zu klingen. Es ist ein Zusammenspiel von vielen, manchmal miteinander konkurrierenden, aber immer zusammen schlüssigen Mustern, in denen ruhige Instrumentalparts sich fließend an heftige Gitarrenriffs reihen, für deren Druckkraft die drei Gitarristen sorgen. Die Basis hierfür wird von der innovativ aufspielenden Rhythmussektion geschaffen, die somit für einen Großteil des Abwechslungsreichtums verantwortlich ist.
Der speziellen eigenen Note dienen Synthesizer und Samples, ebenso wie eher ausgefallene Instrumente wie Lap Steel und E-Bow. Letztlich verleiht der Einsatz von klassischen Streichern und Bläsern dem Album einen orchestralen Rahmen.
Die Zeit die sich die Musiker genommen haben hat sich jedenfalls gelohnt. Denn was auf dem Anfang 2009 erschienenen Album 'This Is Where We Met' zu hören, zu spüren ja zu erfahren ist, wird bei vielen Hörern für einige Überraschungen sorgen.
Ihr Debütalbum ist eine musikalische Geschichte, ein modernes audiophiles Epos über das Schicksal eines modernen Apoll in unserer heutigen Zeit. Der Hörer wird förmlich entführt, hinein in eine Welt voller Widersprüche und Emotionen.

Bei ihren Konzerten beeindrucken Andrássy mit der Live-Umsetzung ihrer vielschichtigen Songs. Gemeinsame Konzerte mit Szenegrößen wie God Is An Astronaut (IRL), Leech (CH), Liger (AUT), Kenzaris Middle Kata (D) und Shell Beach (HU) in mehreren europäischen Ländern sprechen für die Qualität ihrer Live Shows."

Neueste Nachricht von Andrássy:

queenlaika | 2.Mai.2010
Andrássy freut sich auch endlich Teil der Soundpark Community zu werden!!!

Facts:

aus München | *2008
Stefan Geib
Bernd Wolfram
Lukasz Kolny
Franz Neugebauer

Kontakt:

mail@andrassymusic.com
www.myspace.com/andrassymusic

Andrássy empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
one1ton | vor 2982 Tagen, 9 Stunden, 10 Minuten
ich mag ...
.. diese feinen cinemascope-gitarrenwände sehr !!