Autist

Als "Soundtrack zum Verrinnen der Zeit" bezeichnet dieser Wiener seine experimentell-elektronischen Tracks selbst.
autist07
krachende filter treffen auf distorted drums
experimentelle elektronik abseits vorgezeichneter pfade

Autist über sich

Zitat: "autist ist ein projekt das abseits eingetretener pfade neues hören erlebbar machen soll

klanggebilde sollen nicht einfach musik sein, sondern akkustische installationen

- ein soundtrack zum verrinnen der zeit."

Neueste Nachricht von Autist:

tommot | 30.Dez.2006
Eine EP mit 3 Titeln ist in Vorbereitung!

Facts:

aus Wien | *2006
Tom

Kontakt:

tomdin@aon.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
furzenhuebler | vor 4149 Tagen, 1 Stunde, 29 Minuten
Bessere Alternativen
Also um die Zeit verrinnen zu lassen, fallen mir auf Anhieb bessere Alternativen ein - sorry! 1 von 5 Sternen in iTunes  
mastermind68 | vor 4150 Tagen, 23 Stunden, 55 Minuten
native kunst
klingt nach akustischer absence.......schnapsidee.........  
autofilter | vor 4153 Tagen, 3 Stunden, 7 Minuten
autisten-tiere-attraktionen...
klingt wie mit nativem instrumentenschnaps absynthetisiert - oder so......  
seidenblitz | vor 4154 Tagen, 8 Stunden, 39 Minuten
hmmm
klingt wie mit absynth gemacht, ich meine aber nicht den alkohol.