baal

Drei Musiker aus Bregenz produzieren laut eigener Angabe "extrascharfe Rockmusikalien". Eine Hörprobe gibt's jetzt hier.
bronco
frisch und wuchtig.

baal über sich

Zitat: "extra scharfe rockmusikalien mit schier unbändigbarer energie und rasanten höhenflügen aus teufels küche verschmelzen im amalgam der eigenständigkeit zu einer emotionsgeladenen expressiven einheit.
so beschreiben wir uns selbst. andere, wie zum beispiel musikkritiker verschiedener zeitungen, sprechen von einem 'organisch gewachsenen ganzen' (kann daran liegen, dass wir drei schon seit 12 jahren die besten freunde sind und schon genausolange musik gemeinsam machen..). zum sich überzeugen gibts nur eine lösung: nen gig besuchen.
erlebt werden konnte baal schon im conrad sohm und im spielboden (dornbirn), im flex (wien), aufm donauinselfest, im orpheum (graz), im isel (bregenz) und bei weiteren 70 konzerten in und um österreich. dritter platz (von 270) beim yamaha band contest 2002.
das rockt."

Neueste Nachricht von baal:

dasrhe | 17.Apr.2004
frisch und fruchtig
fett und kräftig
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus bregenz, vorarlberg | *1997
sina samieian (bass voc)
michael brugger (drums voc)
roland maria reininger (voc git)
u.v.m (manchmal synthies. manchmal geige. manchmal ziehharmonika..)

Kontakt:

baal@gmx.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
hannamarietta | vor 5451 Tagen, 12 Stunden, 31 Minuten
i like!
find gar nicht, dass das geschrammelt klingt. klingt mehr nach: mit seele aufs proberaumparkett gerozt. schön so.
liebe grüsse an an das reh!
reset the preset and rockit!!  
bluesman2 | vor 5452 Tagen, 13 Stunden, 22 Minuten
Amalgam? Teufel? Na Oida.
Seid doch so nett und stellt einen Song hier herein -
und
kein
gejammtes
"Proberaumgeschraddel."
Bis dahin...  
dasrhe | vor 5451 Tagen, 23 Stunden, 11 Minuten
geschrabbel!
soso.
im proberaum sind wir alle mal gewesen und schrabbelten vor uns hin. wenn du erfahrungen hast, weißt du wie schwer und aufwendig es ist, mit null budget nen song aufzunehmen. wenn nicht, dann lass dich eines bessern belehren.
und wenn kritik, dann bitte konstruktiv. danke.
nichts für ungut.
weiterrocken.  
bluesman2 | vor 5451 Tagen, 17 Stunden, 53 Minuten
Na okay -
sollte ja auch nicht so bös rüberkommen. aber wenn ihr euch mit teufels küche u.ä. vergleicht sind die meinigen erwartungen doch ein wenig höhergeschraubt. ich finds einfach unrund wenn die selbstbeschreibungen mit der musik nicht genung miteinander zutun haben.
zum song: mit proberaum meinte ich weniger die aufnahmequalität sondern vielmehr meinen eindruck dass dem song strukturen fehlen, (gitriff, gesangslinie, klare hookline, beat, etc.) die den wiedererkennungswert pushen.
aber stimmt schon: weiterrocken.  
dasrhe | vor 5443 Tagen, 5 Stunden, 2 Minuten
fein! konstruktiv. danke.  
tanaka | vor 5452 Tagen, 18 Stunden, 55 Minuten
uii
lässig, gefällt mir gut.