Bioshock

Wenn Maschinen sprechen könnten... Elektronische Musik aus dem Münchner Einzugsgebiet von Rupert Lutz.
CarleyMarley (Organic-Fusion-Mix)
Ein Track, den ich von Lupo Lento geremixt hab. Ein sehr schönes Ding... würde ich eher in die Trip-Hop-Sparte schieben. Wär schön, wenn ich ihn mal auf einer "Future Sound of Jazz" finde... *g*

Bioshock über sich

Zitat:"Bioshock - Der erste Pseudonymwechsel in meiner Laufbahn als Amateur-Musiker hat auch was mit einem kleinen Imagewechsel zu tun.
Nunja... ich bin 23 Jahre jung, geboren in München und deswegen auch nicht g'scheiter als Andere. Meine Kindheit verbrachte ich allerdings am Rande von München in K-Town. Für Leute, die dieses himmlische Kaff nicht kennen... der volle Name ist Karlsfeld und es liegt zwischen Dachau und München.
Was hab ich damals gehört? Hmm... Als Kind traf mich die Schlagerwut meiner Eltern. Ich konnte ja auch schlecht als 5jähriger Bengel am Radio rumdrehen; wo ich ja noch nicht mal wußte, wo man lauter und leiser drehen kann. Später fing mich die Pop-Industrie ein und ich war Gefangener der "Bravo". Nein... das ist keine Untergrundorganisation, sondern eine billige Pubertären-Zeitschrift. (hüstelndes Lachen)
Ich ließ mir ein paar Jahre drauf lange Haare wachsen, kaufte von Freunden die "Megadeath"-Platten ab und kleidete mich nur noch in schwarzem Leder - ich mußte nach einigen weiteren Jahren feststellen, daß dies dann allerdings doch nicht so mein Metier ist und wechselte wieder die Straßenseite. So gelangte ich zur elektronischen Musik und blieb voller Faszination hängen. Meine Ohren fingen an die Schallwellen zu verstehen und ihnen eine ganz andere Bedeutung zuteil kommen zu lassen.
Gegründet wurde "Bioshock" aus einem einzigen Grund: Ich wollte schon immer Musik machen.
As simple as that.
Das Jahr 2004 ist das Geburtsjahr. . . mal sehen wie schnell das Kind auf eigenen Beinen laufen kann.

Viele Greetz,
B-Shock "

Neueste Nachricht von Bioshock:

gzoned | 5.Mär.2004
Ich möchte erstmal allen danken, die sich die Zeit genommen haben und ein wenig zu den Tracks geschrieben haben. Ich würde liebend gern weitere Tracks veröffentlichen, allerdings wird mir da ein Riegel von diversen Plattenfirmen vorgeschoben. Da ich noch nicht über ein Label verfüge, unter dessen Dach ich arbeiten kann, muß ich wohl klein beigeben bis ich einen Vertrag in der Tasche habe. Ich hoffe, es wird nicht mehr lange dauern... Zumal ich noch einige Burner in der Hinterhand habe. Aber wie gesagt... ich darf hier nur "zweitklassige" Kost anbieten.
Nach und nach möchte ich weitere Tracks von www.bioshock.de auch hier veröffentlichen.

Nochmals ein BIG UP an alle, die ihr Kommentar hier gelassen haben. Ich hab mich über jedes Einzelne gefreut.
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus München | *1999
Rupert Lutz

Kontakt:

Bioshock@aol.com

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
reeva | vor 5728 Tagen, 8 Stunden, 41 Minuten
ein sehr angenehmes stückchen, jedoch für eine futuresoundsofjazz reichts nach meiner meinung nach noch nicht ganz aus.
schließ mich da eigentlich auch den andren postern an - es könnte noch ein bisschen mehr passieren, die spannung steigern oder auch erlösen usw.
lg

*Reeva*  
camino | vor 5732 Tagen, 6 Stunden, 49 Minuten
Hmmmm
Es ist wirklich erstaunlich - ich hatte fast den gleichen Lebens (leidens?) weg.
Feine beatz, weiter so, LG  
leroyschlimm | vor 5735 Tagen, 8 Stunden, 21 Minuten
leroyschlimm
chilli angenehm.
Der phase-beat kommt n bisschen plastik. Könnte mehr erde vertragen. Oder mehr electronic. je wie beliebt.
Aber schöne fills und so
gruß
leroy  
skiz | vor 5739 Tagen, 19 Stunden, 11 Minuten
feiner track !
gefällt mir recht gut. ist auf jeden fall mein style. gute sounds, breaks, atmosphäre.

gepannter beat - o.k. warum nicht mal :)

klingt schön organisch, nicht so "aus der dose" wie vieles sonst. ich persönlich hätte dann schon noch ein dicken breakbeat so ab 1:20 gebracht. irgendwie warte ich dauernd auf den höherpunkt, der sich zwar manchmal andeutet aber dann doch nicht so richtig kommt. für ein reinen chill track ist mir der beat zu komplex.

cheers
Skizzo Franick  
autofilter | vor 5739 Tagen, 22 Stunden, 14 Minuten
....na,
das klingt ja gar nicht schlecht. sehr relaxed. das ganze. witzig auch der phaser über dem beat. auch die ab und zu reingemixten breaks gefallen!
für meinen geschmack könnte sich noch etwas mehr tun, vielleicht was mit bläsern oder strings?!?
ansonsten cooles teil!
lg S.