Boris

Seit mehr als 20 Jahren aktiv, hat dieser Strassenmusiker schon in Spanien, Indien, Samoa oder Mexiko gespielt. Seine aktuelle Platte hat er auf den Andamanen aufgenommen.
Purple Waves
Track Nr. 4 am Album Andaman Groove. Es ist den schönen Andaman Inseln und deren freundlichen Bewohnern gewidmet.

Boris über sich

Boris ist seit 1998 aktiver Künstler. Er spielte mit Bands wie Fur Balloon und der indischen Fusion-Band Ashram. In den letzten Jahren war er in verschiedenen Ländern als Straßenmusiker unterwegs. Die Idee wurde geboren, als Boris während einer Urlaubsreise in Spanien mit der Gitarre auf der Straße spielte und vom Publikum sehr gut angenommen wurde. Ein Engländer namens Thomas animierte Boris nach Magaluf aufzubrechen, um dort die britischen Party-Leute zu rocken. Darauf verzichtete Boris auf seinen Rückflug und performte den gesatem Sommer auf Mallorca und Ibiza. Danach ging es weiter nach England, wo er sein Idol Jimmy Page (Led Zeppelin) persönlich kennen lernte. Danach ging es um die Welt mit seiner Gitarre - Stationen: z.B. Indien, Neuseeland, Samoa, Hawaii, Mexico, Griechenland usw. Seine musikalischen Erfahrungen auf der Straße waren immer sehr abenteuerlich und somit schrieb und veröffentlichte er sein erstes Album "I´m free – you can´t catch me" in Anlehnung an seine musikalischen Reiseerlebnisse. "Als Straßenkünstler bist du mit allen sozialen Schichten der Gesellschaft in Kontakt. Es gibt immer Begegnungen mit jungen Partyleuten, Bettlern, Urlaubern, der Polizei, aber auch Dieben, Prostituierten und Drogendealern. Als Musiker auf der Straße bist du irgendwo in der Mitte, denn die Musik zieht alle Menschen an." Boris liebt die Musik, weil sie ihn persönlich und andere Leute für einen Moment befreit und dabei Menschen aller Nationen verbindet.
Momentan hat er bereits sein drittes Album "Andaman Groove" veröffentlicht, welches er im einzigen Tonstudio von Port Blair aufgenommen hat. Weitere Infos findet man auf der hp: www.borisart.eu

Facts:

aus Andaman Inseln | *1998

Kontakt:

www.borisart.eu

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.