Call Me Astronaut

Diese fünfköpfige Linzer Band verpackt die Widersprüchlichkeiten des Lebens in "knackige Rocksongs".
First Appearance On A TV Show
Drowning in Champagne, 2018

Call Me Astronaut über sich

Seit 2014 wandelt die Linzer Rockband Call Me Astronaut nun schon auf dem Planeten Erde, um ihre Musik zurück in die Herzen der Menschheit zu bringen. Geboten wird ein bunter Genre-Mix, das beste aus den 60ern und 90ern wird kombiniert, mehrstimmiger Gesang und Akkordeon wechseln sich ab mit pfeifenden Verstärkern und treibenden Drum-Beats – da sollte für (fast) jeden was dabei sein.
Mit „Drowning in Champagne“ veröffentlicht die Band nun ihr erstes Album. Zwölf Songs erzählen von skurrilen Persönlichkeiten am Rande der Gesellschaft, vom Versuch, glücklich zu sein, und immer wieder vom Scheitern. Der Champagner fungiert dabei als Symbol für Wohlstand und Überfluss, fragliches Mittel zur Lösung von Problemen und bedrohlicher Schwall, der alles gnadenlos verschlingt. Es geht uns gut, aber es geht uns nicht gut: Widersprüchlichkeit, dargestellt in knackigen Rocksongs. Wie das klingt, sollte man sich am besten selbst anhören.

Facts:

aus Linz | *2014
Thomas Stadlbauer
Florian Lehner
Claudia Steinhöfler
Michael Müller
Christian Steiner

Kontakt:

callmeastronaut@gmail.com

Call Me Astronaut empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.