Claas

Ein Liedermacher mit Doktortitel in Maschinenbau aus Karlsruhe.
The Break
Der Musikstil von Claas lässt sich am besten als eine Mischung zwischen James Blunt und Stoppok mit einem Schuss Blues a la Keb’ Mo beschreiben. Einflüsse von U2 und AC/DC schimmern noch ein bisschen hindurch. Am besten würde man ihn wohl neudeutsch als Singer-Songwriter kategorisieren, obwohl man ihn auch einfach als Liedermacher bezeichnen könnte.

Claas über sich

Zitat: "Als Gitarrist der Berliner Formation Love’s Labours Lost sammelte Claas erste Live-Erfahrungen. Geboren wurde Claas 1969 in Berlin. Heute lebt er in Karlsruhe, wo er Mitglied der Love Gang und der Calico Bonnets war. Seit 2002 wandelt der badische Berliner nun auf Solo-Pfaden.

Der Musikstil von Claas lässt sich am besten als eine Mischung zwischen James Blunt und Stoppok mit einem Schuss Blues a la Keb’ Mo beschreiben. Einflüsse von U2 und AC/DC schimmern noch ein bisschen hindurch. Am besten würde man ihn wohl neudeutsch als Singer-Songwriter kategorisieren, obwohl man ihn auch einfach als Liedermacher bezeichnen könnte. Spötter nennen ihn Doc Claas wegen seinem Doktortitel im Maschinenbau."

Neueste Nachricht von Claas:

claas | 18.Apr.2006
Hi,

Herzlich Willkommen auf meiner Soundpark-Internetseite. Ich hoffe euch gefällt der Song The Break, der in Kürze auch auf folgender Seite erscheinen wird:
http://www.bandsinkarlsruhe.de/Wochenhit
.html

Ich bastel' derzeit schon an einer neueren Version von dem Stück. Unter anderem wird sich die neue Version von der alten dadurch unterscheiden, dass der Refrain in der gleichen Tonart gesungen wird wie die Strophe. Ausserdem werde ich noch eine Drumspur mit einem Marschrhytmus drunterlegen.

Viel Spaß beim Anhören

Claas

Facts:

aus Karlsruhe | *2002
Claas Vortmann

Kontakt:

Claas4tmann@yahoo.de

Claas empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
viennasound | vor 4375 Tagen, 10 Stunden, 30 Minuten
Take a break
Grauenhafter ich-will-aber-kann-nicht-Singsang. Vielleicht klingt ein bsoffener James Blunt mit Halsweh so, aber da hör ich mir lieber den James an.
Mal sehen, was die neue Version bringt...
Bei den Songs auf der Homepage kommt mir vor, daß die Stimme nach Depeche Mode klingt.
ViennaCC  
claas | vor 4373 Tagen, 7 Stunden, 37 Minuten
besoffener James Blunt
Wenn ich als besoffener James Blunt mit Halsweh durchgehe, ist das ok ;-) Na, jedenfalls schönen Dank für's anhören. Offenbar hast Du Dir sogar noch mehr Songs von meiner Hompage geladen. Die neue Version von The Break wird noch eine Weile auf sich warten lassen. Der Rhytmus ist kein Marsch, wie es in meinem ersten Beitrag auf der Soundparkseite steht, sondern ein Tango.

Grüße Claas