Compunist

Aus Komponist und Computer setzt sich der Künstlername dieses Kärntners zusammen, und der beschreibt ganz gut, was hier passiert.
Noahs Cry
Nohas Cry ist ein einfach aufgebauter, vielleicht etwas seltsam klingender Track. Mit orientalischen Flötenklängen untermalt ist dieser Track sicher nicht jedermanns Sache.
Samples Samples

Compunist über sich

Zitat: "Ich komme aus Kärnten, bin 25 Jahre alt und bastle immer wenn ich Zeit und Ruhe hab an meinen Tracks am PC herum. Ich habe mich schon immer für Electromusik interessiert und stehe auch auf guten Rap. Desto abgedrehter desto besser. Und das Vermischen von altklingenden oder seltsamen Klängen mit guten Electrobeat finde ich sowieso genial. Meine Tracks sind trotzdem sehr unterschiedlich und kommen in meinem Freundeskreis mehr oder weniger gut an."

Neueste Nachricht von Compunist:

compunist | 26.Sep.2004
Hi

Nach längeren hin und her hab ich mich endlich dazu entschlossen einen meiner Tracks in den Soundpark zu stellen. Ich glaube Noahs Cry ist sicher nicht für jedermanns Geschmack, aber manchen könnte es gefallen. Auf jeden Fall freue ich mich über jede Art von Kritik.

Facts:

aus Kärnten | *2002
Andreas Schatz
Yamaha SW1000XG Soundkarte
Pentium 4 Prozessor 3Ghz
diverse Computerkomponenten :-)

Kontakt:

schatz.a@utanet.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
ananda | vor 5869 Tagen, 14 Stunden, 29 Minuten
nicht schlecht
ich finde nur , dass zu wenig variation im schlagzeug ist und die melodien wiederholen sie auch ohne eine deutliche veraenderung.
die sound qualitaet is aber gut
sehr gut gefaelt mir der kurze break ab min 2:40. und die effekte sind auch recht nett.

keep on watching the stars

freundliche gruesse nyctelius