Datura

Alternativ Rock mit Ecken und Kanten aus Thüringen mit einer kräftigen Frauenstimme. Neben zwei Songs gibt es eine viele Samples.
Insane
Samples Samples

Datura über sich

Zitat:""Kräftig zupackender Alternativ Rock mit Ecken und Kanten...Die schroffe Seite der Musik wird von einem melancholisch durchtränkten, aber dennoch energisch vorgetragenen weiblichen Gesang kontrastiert...durch den permanenten Wechsel von laut und leise entsteht eine interessante Dynamik"
(Hard Rock & Metal Hammer Juni 2002, S.106)


"Mal sanft und gefühlvoll und im nächsten Moment wieder aggressiv und forsch"
(Legacy, Feb/März 2002)


"Die Kombination aus cleaner, kräftiger Frauenstimme, polternden Bassattacken und melancholisch vorgetragenen Refraintexten...lässt Gänsehautwellen rollen"
(www.germanrock.de)


"Datura verstehen es Alternativ-Rock in einer eigenständigen und nicht ausgelutscht wirkenden Form zu präsentieren"
(www.obliveon.de)




DATURA – drizzle on dry skin
(Eigenproduktion)
(48 :34)

Ein ausgesprochen feines, modernes Rockalbum legen Datura mit ihrem Debüt vor. Die 11 Songs zeichnen sich allesamt durch die markante Stimme von Frontfrau Bianka, völlige Abwesenheit von Kitsch und Biederkeit und absolut coole, zweistimmige Gitarrenarbeit aus.
Insbesondere die Klampfen machen aus Songs wie ‚Nettle’ und dem fett groovenden ‚Insane’ kleine Perlen, die immer wieder an Bands wie Engine und vor allem Drain erinnern. Was Datura noch abgeht, ist der Mut zur Hymne. Zwar sind mit ‚Warming Hours’ und ‚Innocent Tears’ zwei Ohrwürmer am Start; an anderer Stelle, bei ‚Feed Me’ zum Beispiel, meint man dafür bis zum Schluss, der Refrain müsste erst noch kommen. Dafür hat sich das Quartett hörbar Mühe gegeben aus konventionellen Songstrukturen auszubrechen und ‚drizzle on dry skin’ mit einem hübschen Artwork und einer trockenen, erstaunlich druckvollen Produktion versehen.
Alles keine Selbstverständlichkeiten bei einer Eigenproduktion und in Verbindung mit dem starken Songmaterial definitiv genug Grund Datura jedem Freund obiger Bands wärmstens an herz zu legen.
Infos gibt’s unter: www.datura.de.cx
TOBIAS BLUM
8 von 10 Pkt.
Review aus Rock Hard Ausgabe 207, August 2004, Seite 94 "

Facts:

aus Deutschland - Thüringen | *1999
Daniel Kretschmann/ Danny Kessler/ Bianka Hünniger/ Pierre Clemens/ Christian Kessler

Kontakt:

kretschi@gmx.ch oder +49-173-6527413

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
viennasound | vor 5025 Tagen, 20 Stunden, 31 Minuten
Na Mahlzeit!
Die Stimme gefällt mir. Die hohen langgezogenen Töne bringens. Bei Warming hours scheint Bianka etwas ausgelaugt. Der Sound der Band ist überzeugend. So klingt Rock heutzutage.
Habe mich nicht nur im Soundpark bedient, sondern mir auch die MP3s auf der HP geschnappt. Mir fällt auf, daß es keine Gitarrensoli gibt. Grade mal bei nettle ab etwa 2:00 zupft sich der Gitarro zaghaft in den Vordergrund. Gehäßig wie ich nun mal bin drängt sich der Schluß auf, daß die wohl einen Grund haben sich zu verstecken. Ich will das aber nicht glauben, weil z.B. bei nettle hört man ja raus, daß da keine Schnullis am Werk sind.
Die Website bietet, was das Fanherz begehrt: Fotos, Musik, Story - und Songtexte. Gibt also einen schönen Einblick in euer Schaffen.
Feiner Stechapfel mit Biss! Na dann Mahlzeit!
Gruss aus Wien
ViennaCC  
oliverritossa | vor 5026 Tagen, 5 Stunden, 26 Minuten
obwohl ich so ein zeugs normal nicht hör muss ich zugeben dass es mir gefällt.
musik und stimme passt perfekt zusammen und klingt auch noch gut ;)
an das weiblein der partie: du singst echt gut!

also nochmal..
sehr gute musik und weiter so!
lg oliver