Dear Stella

Verspielt, verträumt und farbenfroh – die Kärntner Sängerin, Songwriterin und Produzentin Stefanie Drexler aka. Dear Stella sorgt spätestens seit der Veröffentlichung ihrer Debut-EP "Time Zones" für frischen Wind in der bunten, internationalen Power Pop Szene!
Time Machine
From "Time Zones" debut EP, released November 13, 2020.
"Time Machine" written by William James “Bleu” McAuley III, Jesse McGinty and Stefanie Drexler. Produced, recorded, engineered and mixed by Bleu. Piano, bass, guitars, Wurlitzer electric piano, background vocals and programming by Bleu. Drums, percussion, tuba, flutes, flugelhorn, clarinet, euphonium, french horn, recorders, glockenspiel and marimba by Jesse McGinty. Lead and background vocals by Stefanie Drexler.

Dear Stella über sich

Verspielt, verträumt und farbenfroh – die Kärntner Sängerin, Songwriterin und Produzentin Stefanie Drexler aka. Dear Stella sorgt spätestens seit der Veröffentlichung ihrer Debut-EP "Time Zones" für frischen Wind in der bunten, internationalen Power Pop Szene!
Dear Stella’s Musik schmeckt nach lila Zuckerwatte mit einem salzigen Hauch von hoffnungsvollen Mascara-Tränen, riecht wie ein Wald-Spaziergang an einem lauen Sommertag und verzaubert neben abwechslungsreichen Arrangements vor allem durch Stefanie Drexler’s leidenschaftlichen und facettenreichen Gesang. Durch die kreative Zusammenarbeit mit Produzenten und Songwritern aus den USA, wie Bleu McAuley (Demi Lovato, Jonas Brothers), Matt Appleton (Reel Big Fish), und Europa, darunter Steve Balsamo (Jesus Christ Superstar) gelingt es Dear Stella einen internationalen Sound und damit eine weltweite Hörerschaft zu erreichen.
Eingängige Melodien, eindrucksvolle Background-Gesangs-Arrangements und überraschende Akkordprogressionen, sowie Texte, die von Nostalgie und der alltäglichen Achterbahn der Gefühle einer jungen Power-Frau inspiriert sind, machen den Charme des erfrischenden Pop/Rock-Sounds von Dear Stella aus.

Facts:

aus Kärnten | *2016
Stefanie Drexler

Kontakt:

dearstellamusic@gmail.com

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.