DenkStylez

Kling nach Hip Hop, ist Hip Hop. Hier geht es um die Message, aber nicht die von Grandmaster Flash, sondern der von Jesus. Vier überzeugte Christen formierten sich zu einer Rapgruppe.
Love Letter
Wie der Titel schon sagt: Ein Liebesbrief! Aber nicht ein normaler Liebesbrief sondern ein Liebesbrief an unseren Vater.

DenkStylez über sich

Zitat:"Wir sind vier verrückte und ein bisschen durchgegnallte Jugendliche aus dem Raum Salzburg, nördlicher Flachgau und angrenzendem Oberösterreich und sind auch in dieser Gegend aufgewachsen. Wir kommen eigentlich aus ganz verschiedenen Orten und kennen uns noch nicht unbedingt lange, ich würde mal sagen ein gut geschätztes Jahr. Doch haben wir alle die gleiche Einstellung wenn es um das Leben und das Leben nach dem Tot geht, da wir überzeugte Christen sind und das auch allen zeigen. Wie wir uns kennen gelernt haben würde jetzt zu lange dauern, aber es passierte bei einer Praise Night in der Gemeinde Unterwegs Salzburg. Wir haben uns gegenseitig einige unser Texte vorgerappt und haben uns ausgemacht mal etwas zusammen zu machen. Seit Jänner 2003 sind wir nun eine Crew. Naja wieso wir die Crew gegründet haben lässt sich noch leichter erklären, da es immer sehr schwer ist für eine Person etwas auf die Beine zu stellen (zumindest für mich) hab ich mir gedacht wir probieren es mal mit einer Crew und das hat dann auch funktioniert. Wir haben seit her ziemlich viel geschafft wir haben eine Managerin und können unsere Message den Leuten übermitteln. Die Message von Jesus im Auftrag von Gott!! Ja jetzt heißt es für die Leute eigentlich nur noch hinhören und leben. Denn der Tot ist nicht das Ende und das Christen kein fades langweiliges Leben fristen haben berühmte und auch „noch nicht“ berühmte Menschen wie wir jeden Tag ihres Lebens bewiesen. Also was hindert euch noch?? PEACEn eVerity "

Facts:

aus Salzburg | *2003
eVerity Saint.D GrazeB Kaiser

Kontakt:


DenkStylez
z.H. eVerity
Grazer Bundesstraße 8
5020 Salzburg
Austria

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
hexamorph | vor 4764 Tagen, 22 Stunden, 11 Minuten
mir ist schlecht
bitte machts keinen Rap

mir ist schlecht!  
calmy | vor 5667 Tagen, 23 Stunden, 53 Minuten
...aber:
zu Benjahmin--:

Ist ja alles toll, was du da schreibst, aber wenn die Texte nicht für einen selber geschrieben sind, sondern sich als Aufruf an andere richten hört sich der Spaß auf bei diesem Thema - Word!  
benjahmin | vor 5675 Tagen, 32 Minuten
unheimlich
für mich wirds immer unheimlich wenn junge leute gott preisen bei den älteren versteh ichs ja noch die haben ja keine andere möglichkeit mehr die müssen ja auch schauen das in himmel und nicht in die hölle kommen *g*!
finds aber nicht so schlimm seinen glauben über die musik zu vermitteln/weiter zu geben beim reggae is ja auch nicht anders wie oft hört mann da nicht *JAH* der is ja ihr gott und da hab ich mich noch nie so gefühlt als würde mir ein glaube aufgezwungen! musik ist ja teil des lebens und ich verarbeite mein leben mit musik und wenn sich jemand in seinem leben viel mit gott auseinander setzt dann is das für mich verständlich das mann das in seinen texten zu spüren bekommt! wenn ich in meinen leben liebe dann hört mann das in meinen texten wenn diese crew in ihren leben gott *liebt* dann hört mann das natürlich auch in ihren texten!
aber worauf ich hinaus will ist das sie einfach aus ihren leben erzählen und das dreht sich halt um gott und wenn mann da hört relligion von musik drennen dann heißt das ja nichts anderes als das sie ihr leben von iherer musik drennen
sollen und das find ich nicht so es gibt doch sicher leute dennen das gefällt und wenn es wem nicht gefällt soll ers sich halt nicht anhören (nicht das der jenige noch wie hypnotisiert in die kirche rennt)!!! aja bin übrigens ob.  
sebbo | vor 5676 Tagen, 5 Stunden, 4 Minuten
genau so, wie die trennung von kirche und politik festgelegt ist, so sollte es auch in der musik gehandhabt werden.

ich habe kein problem damit, wer an welchen gott oder dergleichen schabernack glaubt, jedoch wenn man anfaengt zu missionieren (wie ihr es ja zweifelsohne macht), dann hoert sich der spass auf!  
ento | vor 5679 Tagen, 20 Stunden, 12 Minuten
arghl, die soundqualität ist aber brutal..
die typen mit der etwas eigenwilligen "messsage" dürften eignetlich recht gute musik machen mit rythmus gefühl, was so ungefähr aus dem erstaunlich zerstörten sound herauszuhören vermag.

ab dem "amen" teil wirds kurz etwas peinlich.. aber so als gospel anklang gemeint warscheinlich..  
calmy | vor 5680 Tagen, 6 Stunden, 25 Minuten
Feedback
Hallo Leute!

Meine persönliche Meinung ist, daß man Musik NIEMALS mit Religion vermischen sollte!!!!!! Das hat auch schon in der Vergangenheit oft zu Widersprüchen geführt. Damals haben schwarze Rapper, in den 80ern versucht über die Nation of Islam deren Texte an die jungen Kinder im Ghetto über Rap zu vermitteln, und lösten so einen Kampf unter den eigenen Landsmännern aus, weil diese sich durch ihre Musik mit den Christen verfeindeten...

Musik ist Musik, die Ansichten, die ihr über Religion habt, könnt ihr unter euch besprechen, aber nicht an jemand fremden über Musik weitergeben, wir sind ja nicht bei einer Sekte...

Wenn ihr durch die Kirche oder eine andere Einrichtung dafür noch unterstützt werdet, was ich jetzt nicht weiß, würde ich das sehr sehr bedenklich finden, wenn sie sowas jetzt schon nötig haben!

Gibt sonst so viele Themen, über die es sich lohnt zu rappen, da kann ich mir im besten Willen nicht vorstellen, daß ihr immer nur über euren Herren was bringen müßt, das würde vermutlich nichtmal ihm selber gefallen...;

Ansonsten noch viel Erfolg, ciao!  
atomkopp | vor 5681 Tagen, 23 Stunden, 5 Minuten
wär mal interessant...
... das ganze in annehmbarer qualität zu hören...