Dreibstoff

Das Schicksal dreier Barhopper und ihrer Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht. Drei Strophen als drei Episoden, die vielleicht nicht nur ihnen passiert sind.
Barhopper
Das Schicksal dreier Barhopper und ihrer Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht. Drei Strophen als drei Episoden, die vielleicht nicht nur uns passiert sind. - Ein Track aus unserem Album "Das fängt ja gut an"

Dreibstoff über sich

Zitat:"Dreibstoff besteht aus den drei Künstlern Gernot Bauer (22) a.k.a. mc prst (man sprichts wie man es schreibt - Buchstaben für Buchstaben), Marcus Reistenhof (22) alias Prinzeed und Gerulf "Dösi MC" Dösinger (20). Alle drei stammen aus der Steiermark, wenn auch aus verschiedenen Städten.
Die Geschichte von Dreibstoff begann bereits im Jahr 2002. Der Kapfenberger mc prst machte zu diesem Zeitpunkt bereits unregelmäßig etwas Musik, als er in einem Anflug von Langeweile zufällig über ein Posting in einem Webforum stolperte - dessen Autor war Dösi, seines Zeichens Leobner. Da beide in diesem Jahr mit dem Studium begannen, traf man sich in Graz. Die Wellenlänge stimmte.
Zu dieser Zeit war der Grazer Prinzeed im Dienste des Vaterlandes in Los Angeles. Ebenfalls über das Internet lernte man sich kennen. Nach seiner Rückkehr in heimatliche Gefilde liesen erste Treffen nicht lange auf sich warten. Bald darauf war Dreibstoff geboren.
Seither machen wir Musik zusammen. Dass dabei jeder seinen etwas eigenen Stil hat, mag vielleicht stellenweise zu Reibungen untereinander führen. Der Musik, die dabei entsteht ist dies aber mehr als dienlich. Nach mühevoller Arbeit haben wir mittlerweile unser erstes Album fertig gestellt, das wir in Eigenregie als CD (500 Stück) veröffentlicht haben. Es nennt sich "Das fängt ja gut an" und beinhaltet 14 Tracks auf mehr als 50 Minuten Spielzeit. Dabei versuchen wir, uns nicht in klischeehaften HipHop zu verkrampfen und unseren eigenen Stil zu finden. Insbesondere wissen wir, dass wir nicht im Ghetto aufgewachsen sind - etwas, das im deutschsprachigen HipHop zu gerne vergessen wird.

Genauere Informationen gibt es auf unserer Homepage. Im pdf-Format sind sie unter http://www.dreibstoff.at/misc/presse.pdf abrufbar. "

Neueste Nachricht von Dreibstoff:

leviathani | 2.Jän.2005
Wir nennen uns "Dreibstoff" und sind eine HipHop-Formation aus Graz. In mühevoller Arbeit haben wir es geschafft, in Eigenregie und -produktion unser erstes Album namens "Das fängt ja gut an" fertigzustellen. Das hier dargebotene Material ist ein Ausschnitt aus unserer Arbeit. Wir wünschen euch viel Spaß beim Hören! Vielleicht gefällt dem einen oder anderen unsere Musik ja so sehr, dass er ein Exemplar unseres Albums (auf CD) kaufen möchte :)

Facts:

aus Graz | *2003
mc prst
Prinzeed
Dösi MC

Kontakt:

Erreichbar unter mc.prst@dreibstoff.at bzw. office@dreibstoff.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
miniwenigkeit | vor 3761 Tagen, 7 Stunden, 20 Minuten
:D als ich für meinen teil bin überzeugt von dem stoff :D
gibt es das album noch??
wo kann bestellt werden?  
unbekannterinterpret | vor 4926 Tagen, 7 Stunden, 2 Minuten
Ich bin zwar nicht...
...aus der Steiermark, Barhopper rockt trotzdem. Ich steh mehr auf Hochdeutsch - Rap und euch stehts auch besser, finde ich. Cooles Teil. Lg  
viennasound | vor 4929 Tagen, 15 Stunden, 10 Minuten
Das fängt ja gut an? Das kann ja heiter werden...
Die Musik paßt genau, klingt nach Bar. Schräger Verstimmeffekt beim Klavier. Textlich gelungen, z.B. netter Seitenhieb "Geh mir einen blazen...gehen wir in die Presidential Suite". Die einzelen Episoden sind von einander zu wenig abgegrenzt.
Habe mich auf der HP umgesehen. "Mein Stoff" ist Schrott, vom Thema und dem holprigen Text her. Das bei Rappern unvermeidliche Promo nach dem Motto "Hier bin ich und ich mach mal" ist da schon besser. Eure Meisterdisziplin scheint der Oszönitäten-Weitwurf zu sein. Asiatische Affinität hab ich auch entdeckt:
Von Traumfrau gibts leider nur einen Klangschnippel. Porno-Freunden kann man Birma ans Herz (oder woanders hin) zu legen.
Gruss aus Wien
ViennaCC