Drumatix

Durch die 'tb303' - Emulationssoftware 'Rubberduck' kam der Gallneukirchner zum Produzieren. Mittlerweile ist er auf eine Groovebox und eine Menge anderer Klangerzeuger umgestiegen.
CUT EX
cut ex heißt cut ex- weil der filter verlauf vom 8580 sid chip nicht unbedingt weltbewegend ist(aber er ist trozdem der beste chip), wie immer bei jeden meiner Tracks- kein computer oder virtuel analog-alles voll analog!

Drumatix über sich

Zitat:"Ich hab von Presseinfos keine Ahnung, und ich hoffe ich erschwere die arbeit nicht.....
1983 in Wels gebohren, in Gallneukirchen (4210 OÖ) aufgewachsen
Durch Rubberduck (eine tb303 emulationssoftware) kam ich aufs musikproduzieren,
nach einer zeit ging mir das Mausklicksen und der schwache druck auf den sack,

Ich begann billige hardware zu besorgen (zivieldienst-fachschule-studiengebühren-you know wy!) Hardware hieß erstmal; eine groovebox um die materie erstmal zu behirnen,
ich kam dann aber sehr schnell drauf Hardware nich gleich Hardware- also es muss wohl analoge hardware sein- dann druck - und druck ist gut- also kam dann die ER1 von korg-und dann die xbase09 auf der bass seite hab ich mir gleich nach der groovebox- die mb33 gekauft (is ja klar180 euro!) ein fetter analoger mono synt der erst nach ein paar modifikation(sprich pots im inneren verschrauben) nach tb303 klingt- aber nach einem jahr hab ich wohl zu viel verschraubt- und die sache ist abgebrannt-
gut im jahr 2003 begann ich damit Synts und midiequipment selbst zu bauen (natürlich mit anleitung- diy- auf www.ucapps.de) Jetzt hab ich ihn auch den C64 Sound aus der konserve (SID 8580), und den TR606 sound rausgeholt aus der letzten reserve (modifieziert), ein sequenzer hab ich auch noch gebaut- ich habe es immer gehasst von computern abhängig zu sein (cubase reasen logic life- ich verzichte)
Weiters hab ich einen sampler akai s20, einen scheiss virtuel analogen, und für mich das herzstück ein Midi to cv wandler und ein 24 chanal mischpult. mit dem lässt es sich leben....
genau- ha- von wegen- Analoge Hardware ist sucht!!! und geht ins geld verflucht!- aber besser als mausklicksen oder mit controllern durchs leben zu gehen.

puhh was hab ich gehört- Auf jedenfall drück ich mich sehr durch musik aus-also ich bin extrem geprägt durch musik

in der volkschule hörte ich alice cooper-(alben aber nur bis 1971)

-dann beatles (wobei john schon immer der besser für mich war, bis ich 18 wahr dann wars george),

-dann war ich eine zeit lang heftig von meinen vater musikmäßig geprägt, (sparifankerl, floh de cologne, traffic, pink floyed - nur bis zu atom heart mother, black sabbath, deep purple, grand funk railroad,......)

Hip hop- naja eigentlich nur texta, fischmob und anarchist academy

-In und nach der Hauptschule war ich dann heftig von loveparede 97 mäßigen techno geprägt.

-dann kam die heftige jugend-drumandbass-(nichts unter 170bpm-so panacea style),

-dann kam 1999 techno (freetec, hardcore guter techno eben)

was ich jetzt hör ist immer unterschiedlich- nach gefühl eben- aber der bass muss phatt sein schön dreckig am liebsten SID mäsßig die snares müssen reintreschn und am besten sehr metalisch sein und der kick muss mit dc und zwei germanium dioden angereichert, der eq ausgeschaltet, und der accent auf max stehen, ne oberton anreicherung.......

bis dann, auf aktivierung ihrgendwann "

Neueste Nachricht von Drumatix:

drumatix | 3.Nov.2004
Hi ich bin Drumatix-und mache techno mit rein analoger klangerzeugung. deshalb sorry keine samples.
yep wollte mich einfach mal melden.
bis denne, michi

Facts:

aus Gallneukirchen | *2001
Michael Sigl

Kontakt:

asound@gmx.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
autofilter | vor 5393 Tagen, 6 Stunden, 59 Minuten
;-)
..... arge bio .......!  
valesta | vor 5393 Tagen, 20 Stunden, 22 Minuten
Erstmals ein hallo an dich!
wollt mal vorab sagen dass der Name leider schon vergeben ist Drumatix machen brasil drum and bass/Bossa! Würd mir den Namen nochmal überlegen! Die sind ja schon ein bißchen bekannt auf der Welt!
Zweitens würd ich dir raten mal eine Struktur in deine tracks zu bringen! Ich hör auch gerne elektrosound aber halt wie gesagt muss alles einen anfang und einen Schluss haben! Das ganze klingt dan doch ein bißchen zu monoton un einfallslos für meinen Geschmack aber wie gesagt aller Anfang ist schwer!
Mach auf jeden Fall weiter und schau dass du dass ganz abwechslungsreicher und auf nen punkt bringst! fang vielleicht minimal an und arbeite dich zu einem Höhepunkt hin!
Ansonsten noch ne schöne Nacht!

Lg Valesta  
howdy84 | vor 5394 Tagen, 2 Stunden, 32 Minuten
naja
meines erachtens zu monoton, ein bisschen abwechslung würde da sicher nicht schaden. würde den sound jetzt auch nicht unbedingt "fetter" als digital bezeichnen. ist generell aber sowieso nicht mein stil.  
viennasound | vor 5394 Tagen, 2 Stunden, 56 Minuten
CUT EX
öd  
cuisine | vor 5394 Tagen, 3 Stunden, 23 Minuten
***
..ob analog oder digital -> WAS macht das schon für einen Unterschied. Es kommt immer darauf an was man daraus macht (kreativer Output/Harmonien?) In diesen Fall, rettet dich das ominöse Schlagwort "Analog" auch nicht mehr (grübel). Mehr Kreativität ist gefragt!!! Hört dir das neue Richie Hawtin Album an. Du wirst staunen --> die Kombi macht den Reiz..  
drumatix | vor 5393 Tagen, 23 Stunden, 47 Minuten
Ich staune- das der Track hier reingekommen ist nach........
Das ist jetzt glaub ich fast 2 Jahre her, das ich den Track reingestellt hab....

neue sachen gibts immer unter
www.technoboard.at - in der rubrik your music/your tracks- da gibts immer das neueste von mir unter dem namen "PHATLINE"

Digital ist für den einen Geiler
Analog ist für den anderen Geiler
Für dich machts keinen Unterschied
Mir schnurz

Für mich ist das Realität: mach ich mit vsts mucke muss ich sie extrem nachbearbeiten um das zu bekommen was ich will- und muss mir dazu teure chanal strips gute soundkarte, dualprozessorpcs, compressoren, usw kaufen.

Inzwischen schauts bei mir so aus:
Ich mach Liveacts mit der Hybrid PC und Analog digital
Sequenzer Ableton Live:
Analog:
Freebass FB383
Waldorf Pulse
Roland MKS50
TR606
Dr55
Jomox Airbase (hybrid weil 4 Bit hihat samples)
Compressor: Alesis CLX440
16 chanal mischa
DIGITAL:
4 Stück SoundInterfaceDevice (SID C64 chips - 8 BIT SOUNDERZEUGUNG)
Emu Extremelead 1 (ROMPLER)
Behringer virtualizer pro  
aaaron | vor 5393 Tagen, 21 Stunden, 51 Minuten
pfoah!  
cuisine | vor 5393 Tagen, 20 Stunden, 32 Minuten
***
..mit dem Equipment hast Du auf jeden Fall, genug um gute Tracks zu produzieren.. :-)