Elinoize

Drei Musiker aus Passau kombinieren Elemente von Bossa, Funk, Rap und Jazz zu ihrer persönlichen Popmixtur.
pachamama
Pachamama/Muttererde ist die Beste!
Also passt auf sie auf!

Elinoize über sich

Zitat: "Der Gitarrist Matthias Elender hat für sein Erstlingswerk den Schlagzeuger & Produzenten Peter Buzz Saam und den Bassisten Matthias Hofer mit ins Boot geholt. Gemeinsam verschmelzen sie die vielfältigen Songs zu einer freaky Popmixtur aus Bossa, Funk, Rap, einer Priese Jazz und natürlich der gehörigen Portion Rock. Die Stücke haben durchwegs sehr eingängige Melodien, laden zum mitsingen ein und live steppt garantiert jeder noch so faule Bär! Denn auf der Bühne überträgt sich die pure, ungezügelte Lust am Rocken der Band, schnell auf das Publikum, so dass ungeahnte Energien frei gesetzt werden und spätestens ab der zweiten Nummer es keinen Halt mehr gibt:
die Folge jeder muss der Tanzwut freien Lauf lassen."

Neueste Nachricht von Elinoize:

elinoize | 22.Mär.2006
Ja jetzt ist es so weit: Elinoize ist im Soundpark!

Facts:

aus Passau | *2005
Matthias Elender (vox/guit)
Peter Saam (drums)
Matthias Hofer (bass)

Kontakt:

elinoize@hotmail.de

Elinoize empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
timowarken | vor 4360 Tagen, 9 Stunden, 37 Minuten
::..
..aber schön warm produziert. Nur dem gesang steh ich ein bisschen ratlos gegenüber... sagen wir mal, der läßt sich doch noch ein bissel besser integrieren.. aber nett isses

Gruß subkontext  
viennasound | vor 4361 Tagen, 14 Stunden, 9 Minuten
Rock on - ein Bild mit blassen Farben
P-Town-Records erinnert bei dieser Nummer eher an Mowtown-Records als an Rock. Diese Art Zweisprachigkeit erinnert mich an Falco. Der Dancefloor-Rocker swingt zu "Hey, man, let go" so gezwungen wie wenn der Betriebsrat bei einer Firmenfeier auffordert "So, jetzt sind wir mal alle gut drauf". Es kommt aber nicht so recht Stimmung auf.
Blumige Melodien auf dicken Beats mit freaky Lyrics? Für mich leere Platitüden.
ViennaCC