Haflingerallergie

Gothic Rock von einem Solo-Musiker aus Maishofen in Salzburg.
Rough'n'Steep
Post-Punk vom Album "Rough'n'Steep"

Haflingerallergie über sich

Die ersten Auftritte gab’s als Sänger von Bob Dylan Liedern mit diversen Duo’s in den örtlichen Pubs Ende der 80er / Anfang der 90er.
Um 1990/91 als Sänger bei „Sperm Killing Substance“ aus Brixen / Hopfgarten (Tirol), die damals irgendwas zwischen Rock, Punk und Grunge machten - mit ein paar Live-Auftritten.
Dann war erst mal Pause bis 2001 als ich mit 33 Jahren beschloss, doch noch Gitarre zu lernen.
2006 gründete ich dann „HAFLINGERALLERGIE“, ein typisches 1-Mann-DIY-Projekt mit der ersten Aufnahme von „Musicbox“.
Ende 2010 wurde die 1. CD – „Musicbox“ im Wohnzimmer aufgenommen, die an Freunde und Familie verschenkt wurde. Darauf gibt’s von klassischen Goth (-Rock)-Stücken wie „Musicbox“ und „Slow“, über Singer/Songwriter-Underground („Cigarette“, „Change“, „Graveyard“ – wobei die Texte im Vordergrund stehen) und Punk-Anleihen („Birds“) bis hin zu Experimentellem („Haunted“) zu hören.
Anfang 2012 war dann der 1. Internetradio-Auftritt in der „Welcome To Kreepsville“-Show auf Deathrock Radio aus Tampa, Florida (http://deathrockradio.spruz.com), in der DJ Rivithead „Birds“ spielte.
Im März 2012 wurde „Isolation“, im Jänner 2013 „Medication“ veröffentlicht.
Der Song „Medication“ ist auf dem Sampler Gothic Rock Around The World II von Sombrati Records erschienen.

Neueste Nachricht von Haflingerallergie:

haflingerallergie | 27.Sep.2016
neues Album Rough'n'Steep veröffentlicht!

Facts:

aus Maishofen | *2006
Marc Allergy

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
viennasound | vor 1526 Tagen, 16 Stunden, 27 Minuten
Isolation
Weder knallig noch aufregend. Und dann noch der ausdrucklose Gesang... Hinunter in die Gruft mit diesem Müll.
ViennaCC