Herbstzucker

Die Songs von Herbstzucker sind zärtlich-leise oder sägend-lärmend, weich-schwebend oder rhythmisch. Manche protestieren heftig gegen miese Umstände, andere besingen Liebe, Tod und andere Lebenslagen. Idyllisch-mehrstimmiger Gesang trifft Fuzzgetöse & Drumgewitter.
Damals
Album "in wien", veröffentlicht 2020. T+M: Susanne Grof-Korbel. Arr. Herbstzucker

Herbstzucker über sich

Die Songs von Herbstzucker sind zärtlich-leise oder sägend-lärmend, weich-schwebend oder rhythmisch. Manche protestieren heftig gegen miese Umstände, andere besingen Liebe, Tod und andere Lebenslagen. Idyllisch-mehrstimmiger Gesang trifft Fuzzgetöse & Drumgewitter.

Info: https://www.herbstzucker.at

CD "in wien" - Spotify, Deezer, Apple Music
https://herbstzucker.bandcamp.com/releases

Neueste Nachricht von Herbstzucker:

docdooley | 30.Aug.2020
Neuer Termin für die Präsentation der Herbstzucker-CD "in wien" ist der 6.11.2020. AERA 1010 Wien, Gonzagagasse 11, 6.11.2020.
https://www.facebook.com/events/27882010
3178694/

Wegen der Corona-Regeln werden wir nur eine begrenzte Zahl an ZuseherInnen reinlassen können. Kartenbestellungen (first come, first served) bitte per email an helmut.haberl@boku.ac.at
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Wien | *2017
Susanne Grof-Korbel (voc
songwriting)
Helmut Haberl a.k.a. Doc Dooley (voc
guit
songwriting)
Gerhard Jungert (guit)
Walter Gloessl (bass)
Stephan Lanner (drums)

Kontakt:

Susanne Grof-Korbel, Brunnengasse 42/303, 1160 Wien

Herbstzucker empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.