Huber

Aus dem Leben gegriffene Eperimentalmusik von HUBER, der auch unter hubre im FM4 Soundpark zu finden ist.
Para todo catalan
mir hat ein katalane, seinerzeit, gesagt das sie froh wären wenns eine neue katalanische hymne gäbe. ich erklärte mich bereit das zu übernehmen.

Huber über sich

Zitat: "das ist ein nebenprojekt zu hubre und dengg.

experimentelle musik. hantieren mit tönen. meist sehr lo-fi gehalten."

Neueste Nachricht von Huber:

hubre | 9.Sep.2007
im bleistiftkäfig mit dem kleiderbügelembryo. zu besuch war das stornokompott.
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus s | *0000

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
one1ton | vor 3832 Tagen, 59 Minuten
catalan
schönerweise gewohnt konsequent inkonsequent - bin ich fan von !

wie man hört diesen mittwoch tsing tse bei sonntag abstrakt ...  
hubre | vor 3831 Tagen, 18 Stunden, 43 Minuten
...
jawohl, heute wird in graz aufgespielt, dieses lied wird aber mit sicherheit nicht gespielt :-)  
fringsn | vor 3888 Tagen, 13 Stunden, 51 Minuten
bienen und kakteen
Weckt den manischen Kicherer in mir! Interessante Ideen.

gruß,
wolf von fringsn  
hubre | vor 3886 Tagen, 14 Stunden, 26 Minuten
...
onglehnt an hugo ball, mei lautgedicht. der is top!  
murder | vor 3889 Tagen, 22 Stunden, 2 Minuten
Huber - Sessel
Das dümmste was ich je gehört habe  
hubre | vor 3886 Tagen, 14 Stunden, 27 Minuten
...
donn vasprich ma das die nie wieda auf an sessl hisitzt  
hubre | vor 3944 Tagen, 1 Stunde, 33 Minuten
scheisss mi o bin ifheit fet  
troutmask | vor 3986 Tagen, 14 Stunden, 46 Minuten
habedere
har har, bitte mehr davon, das tut mir sehr gefallen!!!!  
kleinbild | vor 3995 Tagen, 16 Stunden, 17 Minuten
rotzgurkn
so is es lieba freind. do bin i gaunz auf da deinen seitn vum urwoit!

marmeladnbombm gengan spaziern und schaun deppat!  
kleinbild | vor 4025 Tagen, 12 Stunden, 26 Minuten
danke. ich muß auf die toilette...  
hubre | vor 4025 Tagen, 11 Stunden, 39 Minuten
...
ich lebe ein bisschen damit für jeden tag etwas übrigbleit. so das wars, ich muss auf die toilette  
timowarken | vor 4062 Tagen, 17 Stunden, 27 Minuten
::..
...yeah!  
hubre | vor 4062 Tagen, 7 Stunden, 16 Minuten
aber hallo
MARMELADENBETON

Marmeladenbeton mit Tonbandkassetten läßt sich gut vorbereiten und eignet sich somit nicht nur als
kleiner Snack für die Luftmaschen, sondern auch für den frierenden Zeisig in der Badewanne.
Der Marmeladenbeton wird mit einem stumpfen Kugelschreiber längs aufgeschnitten und durch eine
Drehbewegung vom Fensterglas lösen. Den Marmeladenbeton gleich mit 1/2 liter Essigschuhen ausreiben,
damit sie nicht braun anläuft. Dann die Postkarten mit Leberknödel falten, sodass sie nicht in kein Ei passen.
In einer kleinen Schüssel Gummiringe, Papiermesser, Pappteller und Luftscherben fein mischen, Wasser steif
schlagen und mit einer wucht unterheben. Mit frischem Staub und digitalen Hörspielen kräftig würzen.
eine gelbe Zither feinhacken und unter die Creme mischen. Etwas Leberknödel für die Dekoration zurückbehalten.
Die, möglichst frischen, Kugelschreiber unter die Creme heben und ebenfalls ein paar zur Dekoration aufbewahren.
Den Marmeladenbeton mit der Kugelschreibercreme füllen und mit Girlanden und übrigen Kugelschreibern verzieren.  
blinkmuffel | vor 4063 Tagen, 7 Stunden, 32 Minuten
:-:
Toptyp!  
hubre | vor 4062 Tagen, 7 Stunden, 17 Minuten
a weng wos zum noschn
Die Adventterrasse am besten mit tiefgekühlten Tastensperren zubereiten und über gestrickte
Feuerlöscher ziehen lassen oder mindestens 4-5 Schritte des Fussmarsches nach Passau vor dem
Servieren nachbereiten, damit die Schnabelgesichter weich werden. Etliche Windschutzscheiben steif schlagen.
Topfen mit Fotos, Scherenschnitten und Fliederzucker grob vermischen. Kuckeruz unter die Masse heben.
Je 1 Buchstaben der Masse in einen Briefumschlag füllen. Je 1 1/2 Spekulatius auf den Flügeln der Amsel legen.
Die tiefgekühlte Tastensperre darauf verteilen. Die restlichen Masse verschwinden lassen. Je einen Spekulatius
als Füllfeder obenauf legen. Über Lampions spannen oder bis dreiviertel acht warten vor dem Schraubstock.
Wer möchte, kann die Adventterrasse vor dem Servieren noch mit lauwarmen Nestameisen bestreuen und mit einer
Schablone Sterne aus Kakteen darüber stäuben. Wenn man die Adventterrasse für mehrere Gestalten zubereiten möchte,
dann die Masken einfach zerschneiden und die Adventterrasse in eine Honighalskrause füllen.  
mananilive | vor 4063 Tagen, 8 Stunden, 50 Minuten
fisch gibts nimma
am geilsten find ich den überaus kreativ eingesetzten Huster. Auch gesanglich ist das ausgewogenen Stück sehr anspruchsvoll... aus dem Huber werd no wos ... bloß wos?
---- schnipp----

manani  
hubre | vor 4062 Tagen, 7 Stunden, 18 Minuten
abracadabra
auch für dich ein leckres menü:

ZYPRIOTISCHES MENUE

Das wichtigste bei diesm Menü ist, zypriotische Kleidung zu tragen.

Den Kleiderbügel aufbacken, mit einer stumpfen Wasserkugel aufschneiden und beide Hälften dünn mit
Stiefmütterchen bestreichen. Die Flügel eines Zinnoberrot als ganze Klarsichthülle auf die untere
Hälfte der Turnsäckchen legen. Den Liftbügel in Scheiben schneiden und in den Turnsäckchen vergraben.
Den Kachelofen enteisen und mit einem Zirkel und Stützrad belegen. Den Kachelofen auf 3 Grad vorheizen
(bitte keine Tränensäcke zum nässen aufhängen, sie verlieren an Zeit und unbestimmten Artikeln).
Dann den Schienbeinschoner darüber legen und das freche Fragezeichen vorsichtig darauf verteilen.
Die obere Hälfte von unten des Kleiderbügels plastik ohne luft legen und auf einer Tonbandkassette auf
der dritten Kellerstufe des Dachbodens, ein achtloses Rollo ca. 50 Min., oder im Freien die Restwärme nutzen,
falls man dort den Fensterreifen aufgeblasen hat. Anschließend auf das eiserne Buttermikrofon auch eine grüne
Wolke mit Hustensaft und Hufenmarmelade legen. Die beiden harmonieren im weissen Hochzeits Fridolin zur Zeppelin
Ausfahrt und den Saft eines Löschblattes gegeneinander drücken. Den Saft auffangen und unter das bewusstvolle
Volk mischen. nicht vergessen, den Mann nach seinem letzten Datum zu fragen. Der Tisch sollte schön gedeckt sein.  
aufmschlauch | vor 4073 Tagen, 7 Stunden, 5 Minuten
experimentale visuals...
http://www.youtube.com/watch?v=WYjRRj_GU
UA  
hubre | vor 4073 Tagen, 6 Stunden, 58 Minuten
...
und die sind aus österreich:

http://www.myspace.com/mikehuberfilme

http://myspacetv.com/index.cfm?fuseactio
n=vids.individual&videoid=9783012

http://myspacetv.com/index.cfm?fuseactio
n=vids.individual&videoid=9781303

danke fürn tipp...  
mananilive | vor 4074 Tagen, 7 Stunden, 50 Minuten
Huber für die Welt !!!
is das geil ich brech ab. Bitte gib mir bescheid wenn Du was neues machst...

Das braucht die Welt!!! Zumindest ich brauch sowas... herrlich

manani

;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-)  
kleinbild | vor 4074 Tagen, 7 Stunden, 50 Minuten
und noch ein lied, das die welt nicht braucht. das ist doch keine musik nicht. was bildest du dir ein. ein wahnsinn. mach mal country oder so was. oder kannst du das gar nicht. da bin ich mir nicht so sicher ob du eigentlich was verloren hast im soundpark!

nein im ernst. gute nummer. feine sache der huber oisa gaunze usw...  
hubre | vor 4073 Tagen, 6 Stunden, 39 Minuten
jojo
i hob wos valurn: meine zechnnägl

Möglichst feste Zehennägel, oder gelbe Augenwimpern, auch Tastatur oder
Glasluft genannt, verwenden. Wichtig ist, daß die Glassorte viel Fleisch und
wenig Farbe enthält. Schale von der Flasche zum Stiel hin schälen, um die
Luft, die am Stielansatz enthalten sind, nicht zu verteilen. Den Zehennagel
längs durchschneiden und die restliche Luft mit einem Löffel entfernen.
Glasfleisch in mundeckige Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.
Bildschirm pellen, halbieren und in Ringe schneiden. Mit den Zehenägeln
mischen. Schuppen, Salz, geschälten Glasflachen und Staub zufügen.
Zehennägel gut durchmischen und auf zwei kleine ausgefettete Gummistiefel
mit Schweinsohren verteilen. 300 ml Badewasser mit 300 ml Salzachwasser
(5%ig) und 80g Kalender aufkochen. Den kochenden Kalendersud darüber gießen und den Bildschirm gut verschließen. Die Zehennägel sollten komplett vom
Bildschirm bedeckt sein. Ofen auf 18660° vorheizen. Kniescheiben auf die
mittlere Schiene stellen und ca. 25 Tage pasteurisieren. Wenn man sie dunkel
lagert, sind sie bis zu einem Jahrhundert haltbar.  
furzenhuebler | vor 4092 Tagen, 8 Stunden, 32 Minuten
herr böhm
Neulich im Kaffeehaus, und dann mach ma gleich mal ein Lied, gell? 1:40 Minuten Musik, die die Welt nicht braucht.

1 of 5 stars in iTunes  
hubre | vor 4090 Tagen, 8 Stunden, 35 Minuten
..
und wieder ein kleines grüss gott.

dieses lied ist für mich eines der besten was ich jemals eingespielt hab.
hier lässt der zufall der gitarrensaiten walten.
ein hoch auf den herrn böhm.
der weiss es zu schätzen.

und icm gegenteil, genau das braucht die welt, um aus der welt wieder rauszukommen.

tralala  
furzenhuebler | vor 4089 Tagen, 10 Stunden, 25 Minuten
Bin vielleicht schwer von Begriff
Herr Huber,

allmählich habe ich kapiert, dass wir beide nicht auf derselben musikalischen Wellenlänge liegen. Ich hoffe, es ist trotzdem okay, wenn ich hie und da meine Notizen abliefere - sozusagen Meinungen aus der anderen Welt ;-)

tirili  
hubre | vor 4089 Tagen, 8 Stunden, 43 Minuten
..
ja  
kleinbild | vor 4131 Tagen, 13 Stunden, 44 Minuten
do grinst a oba vom büdl wie de erdbeerstutn die üban see gengan. na woat nua heit aum obnd do werd i da gas gem!  
hubre | vor 4131 Tagen, 13 Stunden, 41 Minuten
...
es werds scho nu uschaun heite, wenn i aufkoch in da rachkuchl do untn im 3 stock  
ältere Kommentare