hund

Drei Linzer, die sich in einem Pariser Bistro zu den Klängen von "Let There Be Rock" kennenlernten und jetzt seit vier Jahren gemeinsam Musik machen.
sweet endzeitstimmung

hund über sich

Zitat: "november 1999 in einem bistro in paris. es war kalt. ein gut aussehender junger mann mit langem, schwarzem wallendem haar saß an der bar und aß crepes. neben der tür zur toilette kauerte eine bärtige interessante gestalt und trommelte mit dem kaffeelöffel auf die untertasse seines cafe au lait. am fenster saß ein etwas älterer aber fraundlicher mann der mit hastig wirren bewegungen die szenerie des bistros auf papier bannte. um die eisige stille zu durchbrechen, schaltete der kellner das radio ein. aus dem mono lautsprecher ertönte 'let there be rock'. spontan legte der zeichner den bleistift zur seite, der mann an der bar sein crepe und die gestalt zertrümmerte vor lauter freude die untertasse mit dem löffel. zeitgleich streckten die drei herren ihre arme empor, formten ihre finger zu einem zeichen bei dem nur der zeige- und kleine finger ausgesteckt waren, schwangen sich auf die bar und moshten ab. mit dem letzten takt des liedes umarmten sich die drei, bestellten champagner und stellten sich in gebrochenem französich vor. schon nach kurzer zeit bemerkte man, daß alle drei in österreich, genauer gesagt in linz verwurzelt waren. völlig besoffen verließen die drei das bistro, jedoch nicht ohne vorher eine band gegründet zu haben. ich glaube sie nannten sich hund..."

Neueste Nachricht von hund:

bibiblunzn | 15.Dez.2003
november 1999 in einem bistro in paris. es war kalt. ein gut aussehender junger mann mit langem, schwarzem, wallendem haar, saß an der bar und aß creps. neben der tür zur toilette kauerte eine bärtige interessante gestalt und trommelte mit dem kaffeelöffel auf die untertasse seines cafe au lait. am fenster saß ein etwas älterer aber fraundlicher mann der mit hastig wirren bewegungen die szenerie des bistros auf papier bannte. um die eisige stille zu durchbrechen schaltete der kellner das radio ein. aus dem mono lautsprecher ertönte "let there be rock". spontan legte der zeichner den bleistift zur seite, der mann an der bar sein crep und die gestalt zertrümmerte vor lauter freude die untertasse mit dem löffel. zeitgleich streckten die drei herren ihre arme empor, fromten ihre finger zu einem zeichen bei dem nur der zeige- und kleine finger ausgesteckt waren, schwangen sich auf die bar und moshten ab. mit dem letzten takt des liedes umarmten sich die drei, bestellten champagner und stellten sich in gebrochenem französich vor. schon nach kurzer zeit bemerkte man, daß alle drei in österreich genauer gesagt in linz verwurzelt waren. völlig besoffen verließen die drei das bistro... nicht ohne jedoch vorher eine band gegründet zu haben. ich glaube sie nannten sich hund...

Facts:

aus linz | *1999
pezzy (drums - synths - vox - bass)
tomyy (vox - guit - synths - bass)
ewood (visualisierung - hamonisierung)

Kontakt:

hund@i-one.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
spielmann | vor 5346 Tagen, 16 Stunden, 3 Minuten
die story ist schon sehr schöön : )
grüsse an den hund. durchaus sehr hörbare musik das  
microtonner | vor 5358 Tagen, 12 Stunden, 51 Minuten
Schöner Song
Es lohnt sich doch immer wieder mal im Soundpark rumzustöbern.
Ihr scheint Spass bei der Sache zu haben, kommt gut rüber.

Grüsse  
bibiblunzn | vor 5356 Tagen, 15 Stunden, 19 Minuten
hund
vielen lieben dank für die blumen,tomyy  
tesza | vor 5361 Tagen, 12 Stunden, 10 Minuten
...und ich verlasse den soundpark nicht ohne mir sweet endzeitstimmung heruntergeladen zu haben...