Ironic Turn

Griffige Hooklines und dynamische Grooves geben den Songs Power, während diskrete Einflüsse aus der Klassik die Musik ohrenfällig abrunden. All ihre Elemente vereinen sich im Genre Progressive Rock.
Prince
veröffentlicht 2020

Ironic Turn über sich

Johann Sebastian Bach’s Preludium wird unterbrochen von düsterem E-Gitarrensound. Der Herzschlag passt sich den schweren Schlägen der Drums an, bis der tranceartige Zustand aufgelöst wird, von der dünnen, fast kindlichen Stimme, die dort berührt, wo es weh tut.Ironic Turn geht es um die Ironie und den Verdruss der Wohlstandsgesellschaft. Schlichte englische und auch deutsche Lyrics beschreiben das Verlangen, die Gier, Utopien und die daraus resultierende Bitterkeit und Unzufriedenheit der Menschen. Das Leben ist unvorhersehbar und so auch manche Harmonien und Taktarten in den Songs. Gleichzeitig ist das Leben aber berechenbar, so wie die kraftvollen und stabilen Rockdrums die das Fundament der Musik bilden. Griffige Hooklines und dynamische Grooves geben den Songs Power, während diskrete Einflüsse aus der Klassik die Musik ohrenfällig abrunden. All ihre Elemente vereinen sich im Genre Progressive Rock.

Facts:

aus Vöcklabruck | *2019
Lukas Schlögl
Bernhard Kiehas
Florian Kabrhel
Irene Strutzenberger

Kontakt:

Irene Strutzenberger
Siedlung Starzing 38
4860 Lenzing

Ironic Turn empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.