Kind Of Life

Von rockigen Balladen bis zu Ska-Punk reicht die Bandbreite dieser fünfköpfigen Band aus Wien.
Damn Frustrated
Erste Veröffentlichung von Kind Of Life. Der Song ist Ende 2006 auf Maxi CD erschienen inklusive einem Remix von den Loop Doctors.

Kind Of Life über sich

Zitat: "Druckvolles Schlagzeug, prägnante Riffs, harmonischer Bass, eingängige Solos und eine kraftvolle melodisch-soulige Stimme. Daraus ergibt sich automatisch ein mitreißender Rhythmus, dem sich einfach keiner entziehen kann! Bewiesen wurde dies schon unter anderem auf dem Wiener 'Donauinselfest' und bei der 'Langen Nacht der Musik'.

Man trat bei verschiedensten Bandcontesten auf und erntete dabei sehr positive Kritiken wie zum Beispiel folgende Jurykritik: 'Die Sieger des Abends begeisterten mit einer geballten, bewegungsvollen Show die Zuseher und die Jury. Das war ein richtig schöner dreckiger Rocksound, der fast schon poprockig wurde, was nicht unbedingt negativ behaftet sein soll. Die Sängerin wirkte zeitweise wie Nena, nur Englisch, 30 cm größer und 20 Jahre später…Die Bob Marley Cover Nummer am Ende war nur noch das I Tüpfelchen!'.

Kind Of Life lässt sich in keinen vordefinierten Stil einteilen, denn Originalität und Abwechslung beherrschen die Musik! Von rockigen Balladen bis hin zu Ska / Punk reicht das musikalische Schaffen. 98% der Songs sind Eigenkompositionen, die das Publikum in ein Meer von Musikstilen taucht."

Facts:

aus Wien | *2005
Oliver Beer
Michael Retich
Herbert Tischler
Michael Osabal
Birgit Unger

Kontakt:

contact@kindoflife.com, booking@kindoflife.com

Kind Of Life empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
unding | vor 4109 Tagen, 16 Stunden, 40 Minuten
Schöne Füße
aus der Wüste an Euch.
Wünschen schönen Sommer mit viel Musik.  
furzenhuebler | vor 4133 Tagen, 22 Stunden, 4 Minuten
Damn Frustrated
Schon wieder ein Intro, das rhythmisch hatscht und mit einer verstimmten Gitarre gespielt ist! Warum machen das so viele Bands hier im Soundpark? Wenn das Intro nicht wirklich zwingend und cool gespielt ist, dann besser weglassen! Ist ja dann nicht wirklich notwendig.

Besser wird's, wenn Bass und Schlagzeug dazu kommen - aber das war's dann auch schon. Keine neuen Akkorde bis zum Ende des Songs, es wird einfach nur lauter. Die Sängerin darf nicht wirklich singen, sondern muss bis zum Ende gegen die Schweinegitarren ankämpfen - live hätte ich an ihrer Stelle schon das Mikro weggeworfen und wäre frustriert von der Bühne gegangen. Warum diese Gitarren? Soll die textliche Message rüberkommen, oder geht's um Schnelligkeitsweltrekorde auf 6 Saiten? Beides gleichzeitig führt unweigerlich zum Scheitern.

Tja, und wieder mal das Englisch - sowohl von der Aussprache als auch inhaltlich gelinde gesagt etwas problematisch. Kein native speaker irgendwo im Bekanntenkreis?

2 of 5 stars in iTunes.  
w%E4udl | vor 4277 Tagen, 2 Stunden, 59 Minuten
Zuerst Radioeinsätze auf 88,6... dann den Soundtrack zu "Ein Schloss am Wörthersee"... die Vermarktungsmaschinerie läuft auf Hochtouren ;)

Aber im Ernst - ein leiwander, schwungvoller Song!  
viennasound | vor 4294 Tagen, 19 Stunden, 7 Minuten
Hospitality
finde ich einen guten Song. die Sängerin taugt, der Gitarrensound weniger. Der so oft auf Bandwebsites gelesene Quatsch von wegen nicht einordenbar zeigt, daß noch nach einem Profil gesucht wird. Für mich ist das schön gespielter Gitarrenrock oder Indie-Rock. Und die HP taugt auch.
ViennaCC  
agentweber | vor 4294 Tagen, 19 Stunden, 14 Minuten
Hey Olli&Michi
Willkommen collegas,
Gratulation für Eure Release! Wünsch Euch alles Gute für Band und Family.
Also Rock das Jahr
wünscht agent weba ;-)