Liquid Souljahz

Sehr düsterere Triphopvariante von Gimp MC und SunTiger aka Vertex. Da sie beide mit dem derzeitigen Musikangebot nicht zufrieden waren, entlossen sie sich, selbst die Regler in die Hand zu nehmen.
Activate Bass
Körpertreibender Drum 'n' Bass aus dem Westen Wiens, produziert von Sunto Domingo.
Check it out!

Liquid Souljahz über sich

Zitat: "Liquid Souljahz verstehen sich als Soundsoldaten auf allen Wellen der elektronischen Musik. Der Schwerpunkt liegt auf Hip Hop, aber dem Sound sind keine Grenzen gesetzt.
Wir machen alles Mögliche, auch Drum n' Bass, Trip Hop, Techno, Goa, Down-Beat, Dub... unter anderem mit dem Ziel, die Styles zu fusionieren bzw. auf die Wurzeln zurückzuführen.

Liquid Souljahz sind derzeit drei aktive Personen: Suntiga aka DJ Vertex und Gimp MC aus St. Veit, wohnhaft in Wien, sowie DJ Smile X aus Klagenfurt. Vertex fing an mit Mixen, Cutten und Scratchen, über diverse Saufgelage und Hip Hop kam der Kontakt mit Gimp MC zustande, und so formte sich die St. Veiter Rapformation, die Speerspitze des San Vito Clans, zu dem die Souljahz gehörn. Mittlerweile werden die Souljahz kongenial durch den Klagenfurter Produzenten und Mastering-Experten DSX verstärkt, der mit DJ Vertex zusammen die Produktion der Souljahz mit unglaublicher technischer Versiertheit übernimmt und sich - nicht nur nebenbei - mit der Produktion von relaxtem bis psychedelischem Sound beschäftigt. So hat selbst der Bund seine gute Seite gehabt.

Grüße an alle , die unsere Sympathie haben, sie werden schon wissen, wenn sie gemeint sind.

Let it BOMB, let it FLOW !!!"

Neueste Nachricht von Liquid Souljahz:

supersharpsunte | 22.Okt.2006
Für alle Fans & Freaks, Hasser & Neider, Groupies & Banger:

Aufgrund mangelnden Einverständnisses mit dem typisch Wiener bildungsbürgerlichen, Pseudo-Urban-Arroganten, völlig witzlosen, Schönbrunndeutsch-geprägten und abartig beschissenen "Jugendsender" FM4 sehen wir uns außerstande, weiter unsere Meisterwerke auf dieser Plattform einem großteils unwürdigen Publikum zur Verfügung zu stellen.
Der San Vito Clan, immer noch zu jeder Schandtat bereit und gscherter denn je, ist virtuell auf --->www.myspace.com/sanvitoclan<--- umgesiedelt, wo in alter Frische neue Burner und Klassiker Non-Stop auf und ab laufen.

Zum Abschied noch ein kräftiges HALLO, und vergesst nicht, euch politisch-korrekt gutmenschenhaft noch ein bisschen zu ärgern, wär doch schade, wenn nicht...
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus St. Veit / Keutschach / Wien West | *2002
Suntiga aka Sunto Domingo
Gimp MC
DJ Smile X aka DSX
DJ Vertex

Kontakt:

Liquid_Souljahz@gmx.net

Liquid Souljahz empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
neuere Kommentare
marto | vor 5355 Tagen, 18 Stunden, 33 Minuten
Bin ganz Elliots Meinung!
Es verlangt ,denk ich, viel Mut solch einen Text zu so einem Track zu schreiben. Oder ist es Dummheit? Aber ich will ja nicht zu Gemein werden, denn meine Musik ist ja auch nicht gerade die beste. Ganz zu schweigen Elliots Mucke.Aber Scherz beiseite.
Ich finde wir DJs und Musikmacher sollten lieber zusammenhalten und sagen was wir an unserer Musik verbessern könnten als einfach blöd rumzumaulen und zu sagen: "scheiß mukke" oder
"Wow, echt voll tight...Wie du das schaffst, mit einem billigen Fruity-Bass, einem unerträglich nervigen Synthie und ein paar D&B-ähnlichen Drums einen Beastie-Track dermaßen zu versaun...Respect, Oida"(Kritik zu einem Track von Beatitude)
Aber um zum Lied zu kommen:I finds eh net so schlecht, aber man könnt vieleicht no a bisl mehr Abwechslung reinbringen indem man den Beat a bisl verändert.
Da Bass gfallt ma! Der Sound, der nachher dazu kommt taugt ma net so.
Aber ein kleiner tipp: Hör da mal a bissl was von Amon Tobin an, da kamma si ordendlich was abschaun.  
elliott | vor 5357 Tagen, 18 Stunden, 45 Minuten
D&B ????
Zitat (Liquid Souljahz):"Aus der Tiefe der Nacht schraubt sich dieser Drum 'n' Bass von DSX in eure Hirnwindungen und Innereien. Am besten, ihr genießt es, entkommen geht sowieso nicht..."

Naja wie ich dass gelesen habe dachte ich mir entweder steckt wirklich was hinter diesem Track oder das hier ist nur blödes rumgepose. Für mich war es letzteres denn wie schon gesagt ist zu diesem leeren D & B Stück nicht viel zu sagen...

Zitat (Liquid Souljahz): "Aus der Tiefe der Nacht schraubt sich dieser Drum 'n' Bass von DSX in eure Hirnwindungen und Innereien."

......ähh......Danke für diese Warnung........  
marto | vor 5364 Tagen, 17 Stunden, 38 Minuten
Muss schon sagen ziemlich fades Stück Drum n Bass. Als Dj müsstest du doch was von Abwechslung versthehn oder? Warscheinlich noch Newcommer.... wird schon reg dich mal lieber nicht zu viel bei den anderen auf und hör dir deine Musik mal selbst genauer an ..... (D&B is fad)  
spielmann | vor 5823 Tagen, 14 Stunden, 42 Minuten
also bis zur ersten bass drum gefällts mir,
dann isses mir bisserl zu leehr.. weil die BD so schön klingen täte.. würd ich auchbeinah eine "dicken"rest erwarten..

(wieviele vertexe (verti?) gibts im park?)  
vertex | vor 5822 Tagen, 20 Stunden, 15 Minuten
vertices
hab mir die nummer jetzt auch angehört, schliesse mich dem kommentar des herrn zeltnachbarn an ... kommt recht leer.

was mir aufgefallen ist: der mix ist ziemlich unausgewogen. die drums sind schon mal viel zu leise ... können ruhig genau so laut sein wie der rest. in dem speziellen fall hier würd ich sagen: ist ok, wenn die drums leiser sind als der rest, allerdings ein klein wenig lauter und evtl. reverb, delay drauf, um die düstere stimmung noch zu verstärken. der synth bei 2:17 ist unerträglich laut (und bleibt es auch später hinaus).

zweiter punkt zu den drums: velocity! ein loop (mal abgesehen von wirklich dreckigem electro) klingt absolut uninteressant, wenn alle noten mit der selben velocity programmiert werden. zusätzlich noch ghost notes und der loop fängt an, zu leben. das zusammen sind zwei unverzichtbare stilmittel, um die niemand herumkommt, der loop-basiert arbeitet. und vor allem niemand, der sich im bereich hip hop bewegt.

die drum-sounds gehören so oder so überarbeitet ... passen klanglich nicht zum den rest.

alles in allem klingts jedenfalls nach einem relativ ersten versuch. kümmert euch um die beats, da liegt noch ein haufen arbeit vor euch, bis das rund und sauber klingt. und dann fangt an mit bass lines :-)  
cosmohh | vor 5823 Tagen, 17 Stunden, 25 Minuten
hmmm ...
also das intro ist nett und fett, aber den rest find ich etwas fad  
vertex | vor 5823 Tagen, 23 Stunden, 36 Minuten
jössas!  
stbm | vor 5823 Tagen, 21 Stunden, 8 Minuten
mariaundjoseph!
........................