Meat Eating Lovemachines

Eine vierköpfige Band aus Engelhartszell in Oberösterreich zwischen Alternative, Punk und Metal.
Autumn Curse
Veröffentlichung inkl. Musikvideo: 2016

Meat Eating Lovemachines über sich

Die Meat Eating Lovemachines sind eine Band aus Engelhartszell in Oberösterreich, die sich im Sommer 2010 zusammengefunden hat.

Am Anfang griffen sie zum klassischen Stilmittel einer komplett neu formierten Band – sie versuchten sich an Coverversionen. Wichtig war ihnen keine Songs 1:1 nachzuspielen, sondern in ihrem eigenen, damals noch von Punk dominierten, Stil zu verpacken.

Mit der Zeit wurde jedoch der Wunsch nach einer eigenen Identität immer größer.
Sie schrieben die ersten Songs und nahmen Demos in Eigenregie auf.
Dieser Prozess zog sich über mehrere Jahre. In der Zwischenzeit konnten sie neben ihren Covers, die immer noch Teil ihres Bühnenpramms blieben, ihre Eigenkompositionen bei ca. 40 Liveshows in Ober- und Niederösterreich & Bayern präsentieren.
Den vorläufigen Abschluss ihres Songwriting-Prozesses bildete die Produktion ihrer ersten CD „Meat & Greed“, die im Herbst 2014 veröffentlich wurde.
Nach weiteren Liveshows fokussierten sie sich auf die Produktion ihres ersten professionellen Musikvideos.
Das Ergebnis konnten sie stolz im Juni 2016 präsentieren.

Neueste Nachricht von Meat Eating Lovemachines:

smokey1908 | 31.Aug.2016
Wir haben gerade unser Musikvideo zum Song "Autumn Curse" veröffentlicht:

https://www.youtube.com/watch?v=IeKvIV75
K8I

Facts:

aus Oberösterreich, Schärding | *2010
Luise Blei
Hannes Panzenböck
Thomas Stütz
Dominik Königsdorfer

Kontakt:

meateatinglovemachines@hotmail.com

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
viennasound | vor 761 Tagen, 15 Minuten
Autumn Curse
Der Song ist ja ok, aber die Sängerin ist schwach. Vokale Schwäche kann mit Lautstärke kompensierbar sein, aber aus der Konserve genau hingehört kann das nicht überzeugen.
ViennaCC