Ming

Ein Niederösterreicher und sein elektronisch-musikalischer "Versuch mit der Traurigkeit im Leben des Menschen fertig zu werden".
sad clown
Streicher, Synths, Pads, Contrabass, Piano und einige Flanger mit abslichtlich minimalisitschen Beats.

Ming über sich

Zitat: "Ming ist nicht glücklich, Ming ist auch nicht fröhlich, Ming ist nicht einmal ein ganzer Mensch, jedoch ein wichtiger Teil eines Menschen. Ming ist die traurige Wahrheit, oder besser, ein Ventil, ein Versuch mit der Traurigkeit im Leben des Menschen fertig zu werden."

Neueste Nachricht von Ming:

theming | 9.Aug.2003
Ming ist im Soundpark und hofft auf Feedback!
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Niederösterreich | *1996

Kontakt:

theonlyming@yahoo.de

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
spielmann | vor 5464 Tagen, 21 Stunden, 51 Minuten
drums sind schon okay! nur die sounds selbst könnten wirklich ein bisser lmehr leben vertragen, etwas mehr wärme..

sonst recht schöne sache!  
aki123 | vor 5469 Tagen, 10 Stunden, 38 Minuten
nana
wieso bin ich der erste, der hier was reinschreibt, du bist ja schon länger im SP?? na egal.
Jedenfalls ist "sad clown" garnicht soooo traurig. Leider klingt alles ein bißchen kalt und zu aufgeräumt. Wie diese MIDI-Standardinstrumente.... Versuch der Sache mal mit ein paar Effekten oder so, einzuheizen.
Das Stück ist aber ziemlich melodisch, was gefällt!
LG Aki  
theming | vor 5468 Tagen, 23 Stunden, 14 Minuten
danke für den kommentar
ich möchte gar nicht traurige musik machen, so ist ming nicht zu verstehen, es gibt ereignisse, mit denen verschiedene menschen unterschiedlich umgehen! Ich versuche mich aus solchen Lebensabschnitten mit meiner Musik zu befreien. Ich setze das, was in mir vorgeht in Musik um.

Mir kam es eigentlich nur auf die musikalische Stimmung an, die ich vermitteln wollte, die drums sind leider viel zu laut, ich wollte nix pompöses! Auch eine wirklich warme stimmung hätte nicht gepasst! danke jedenfalls!