neil.9

Nach jahrelangem Schönreden von Tragödien in verschiedensten Bands und Bars veröffentlicht der Schweizer Musiker und Produzent neil.9 im Herbst seine erste EP "Headache 101" in Eigenregie.
All the Best
Ein Song für diejenigen, die bei der Party immer eher abseits stehen – falls sie denn überhaupt reingelassen werden. Auskopplung von der EP 'Headache 101', die im Januar 2021 erschienen ist.

neil.9 über sich

neil.9 schlägt mit seiner EP 'Headache 101' Pirouetten auf dem schmalen Grat zwischen Vernunft und Hirngespinst. Es ist die erste Tranche eines Konzeptalbums über all die kleinen Ängste, Sorgen und Traumata, die wohl die meisten von uns in irgendeiner Form beschäftigen. Eine unterkühlte Tour de Force für und von jemandem, der eigentlich zu alt für Kinderkrankheiten und mit der Welt häufig trotzdem noch überfordert ist.

Auch musikalisch bewegt sich der Schweizer Produzent mitten im Spannungsfeld. Es ist ein kurzer Weg von der sanften Berührung einer Streicherfläche zum Würgegriff der übersteuerten Bass-Synths und Drum-Machines. Dazwischen verstecken sich Einflüsse von Lo-Fi-Hiphop über Industrial bis zum Electropunk. Massive Attack während eines Tobsuchtsanfalls. Marilyn Manson in schüchtern. Was schön klingt, verdient es auch, zerstört zu werden.

Facts:

aus Winterthur, CH | *2020
neil.9

Kontakt:

neil.9.contact@gmail.com

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.