Petra und der Wolf

Musik macht die Autodidaktin schon lange, doch jetzt endlich fasst sie sich ein Herz, und geht mit ihrer Musik an die Öffentlichkeit.
Disco

Petra und der Wolf über sich

"[...] Dazwischen werden Erinnerungen an den Grunge der 1990er wach und die Lust noch einmal 16 zu sein. Wohltuend auch, dass sich petra und der wolf mit ihrem rauen, treibenden, aneckenden Sound und dem kraftvollen Gesang von aktuellen Trends der alternativen Wiener Musikszene abhebt. [...]"
(Corinna Widhalm - malmoe)

"And rules really aren’t for petra und der wolf. Petra and Aurora are somewhat committed to being difficult, musically. They don’t want easily digestible pop or pretty harmonies; they’d rather do what comes organically to both of them and stay musically interesting. “It’s just what comes out when the two of us make music,” says Petra. “It’s not like we want to be difficult or to give the audience a hard time!” “We don’t want to fulfill expectations or feed people’s ears,” agrees Aurora. “We’d like to keep a kind of roughness, to stay authentic and honest. Our music really depends on atmosphere and consists of moods much more than anything else. [...] But whatever it is, they’ll be doing it together: “Someone once said about us performing together that we created a sense of belonging for all the people who were there, says Aurora. For a band whose music growls so temperamentally, ‘a sense of belonging’ might not be what you’d expect to get from one of their shows. However, for a band who loves what it does so fiercely, you might not be surprised to find that it’s totally infectious, and that you belong nowhere but right there."
(Temim Fruchter - TomTomMagazine)

Die Wendungen und Brüche bleiben. Gefällig wird es nie, melodiös und tanzbar durchaus. petra und der wolf verweigern sich eindeutigen Zuschreibungen und klaren Songstrukturen und überzeugen emotional. Wenn man so will ... Progressive Rock/Anti-Folk/Grunge.

Neueste Nachricht von Petra und der Wolf:

aumape | 29.Mai.2013
petra und der wolf live

01.6.2013 einbaumöbel Wien
21.6.2013 Akademie der Bildenden Künste Wien
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Wien | *2008
Petra Schrenzer
Aurora Hackl
Martina Stranger

Kontakt:

petraundderwolf@gmail.com
info@unrecords.me

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
bloodshed | vor 2056 Tagen, 12 Stunden, 21 Minuten
gefällt mir gut
live im tüwi unlängst, sehr positive überraschung  
luxn | vor 3960 Tagen, 6 Stunden, 13 Minuten
Schön
Sehr schönes Lied, und der Gesang ist sehr virtuos nur könnte er besser aufgenommen sein (aber das Problem mit dem Aufnehmen - da könnte man Bücher drüber schreiben - schwierig und vor allem TEUER). Finds aber trotzdem sehr gelungen. Wenn Lust hast kannst dir mein Lied auch mal anhören - bin in der Liste ein Stückchen unter dir.
Schönes Wochende noch!  
schrenz | vor 3959 Tagen, 8 Stunden, 11 Minuten
DANKE!
freu mich sehr über deinen kommentar. jaja die aufnahme - mal schnell in meinem zimmer mit meinem alten minidiscrecorder - weit weg vom profi sound. aber ich mag's lieber rau an den kanten.
mir gefällt dein lied auch gut! ans klavier hab ich mich noch nicht gewagt - noten und technik sind nicht so mein ding. dir auch schöne tage und liebsten gruß!  
markuswalterfranz | vor 3961 Tagen, 18 Minuten
authentisch
mutig, authentisch, und anscheinend polarisierend?

Mir taugts!  
schrenz | vor 3959 Tagen, 7 Stunden, 58 Minuten
hat tatsächlich viel überwindung gebraucht um das mal hier zu zeigen, darum vielen dank für die ermutigenden worte!  
mastermind68 | vor 3962 Tagen, 6 Stunden, 14 Minuten
ich find die stimme mal grundsätzlich recht geil, auch verschiedene details der sangesmelodie gefielen mir recht gut, hörte ich sie denn etwas besser durch das alles verschluckende, hektisch-inkonsequente, nervenzerrende gitarrengeschrammel.

wie wär´s mit einer kooperation mit einem guten arrangeur?  
mastermind68 | vor 3962 Tagen, 6 Stunden, 13 Minuten
zusatz: so wie´s jetzt ist klingt für mich jede nummer gleich (nervig).  
viennasound | vor 3962 Tagen, 7 Stunden, 42 Minuten
Mühsam quält sich diese Reserve-JoanBaez durch die schlicht durchnummerierten Songs. Durchnummeriert als wären das Geräuschkulissen von der Stange. Was sie zu Nr.5 zu sagen hat (außer vielleicht daß der lebt, was aber schon bekannt ist), weiß ich nicht. Den teils in Koloraturen abgejaulten Text versteh ich nicht. Die HP gibt auch keine Auskunft. Wofür steht die? Was will die? Mich nervts.
ViennaCC  
youvan | vor 3962 Tagen, 4 Stunden, 1 Minute
muss man immer
etwas wollen? Gerade in der Kunst/Musik frag ich mich ob es wirklich Ziel ist/sein muss damit etwas aussagen zu wollen oder dadurch "für etwas zu stehen"?!
Dennoch muss ich auch sagen, das ganze ist mir fast etwas zu hektisch. Aber die Stimme ist eigentlich ned schlecht...