poe@ree

poe@ree ist ein poetischer Baum, der schlicht-harmonische Töne mit tiefgründigen Gedanken verknüpft.
Der große Preis von Gaaden
veröffentlicht 2018

poe@ree über sich

es gibt geschichten, die man fantastisch erzählen, lieder, die man freudig singen und gedichte, die man theatralisch vortragen muss. poe@ree verbindet all dies, das erzählen, das singen und das dichten, zu einem unvergesslichen und beeindruckenden spektakel:

es handelt sich um lieder, die von gefährlichen reisen in das kalte weltall, kleinen schritten in der alltäglichen (un)wirklichkeit, mystisch-philosophischen erfahrungen über die nahe zukunft oder eben auch einfach nur ehrlich romantischen liebesbeziehungen, berichten.

ein weg, der höhen und tiefen offenbart, der aufmuntert zu träumen und auffordert seinen wünschen haltlos zu folgen, oder wie heinrich heine einst mal treffend gesagt hatte: "ich habe es, wie die leute sagen, auf dieser schönen erde zu nichts gebracht. es ist nichts aus mir geworden, nichts als ein dichter.

© by poe@ree 2020/21

Facts:

aus Wiener Neustadt | *2017
Benjamin Hirschegger
Maximilian Kopinitsch

Kontakt:

poeatree@gmx.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.