Pongo Brothers

Gitarre, Klarinette, Keyboard, Computer und Stimmen sind die Werkzeuge, mit denen diese zwei Wiener ihren "Pongo"-Sound kreiieren. Erste Hörprobe hier.
Changes
Achtung : Das Lied hat ein 39 Sekunden Intro, das „eigentliche“ Lied beginnt bei 0: 40 Min . Es ist während eine Pongo-Session entstanden und wurde nicht als Song konzipiert. Ist nun aber doch einer.

Pongo Brothers über sich

Zitat: "Vincent (Vinci) Pongracz, 18, und Moritz Piatti, 20, sind beides Enkel von Oma Pongracz. In Vincis Wohnung in Wien und in Niederösterreich beim Moritz fanden sich die zwei Cousins seit jeher immer wieder zusammen im Zeichen der Musik. Oft wurde auch jegliche Bekannt- und Verwandschaft mit ins Geschehen einbezogen. Irgendwann vor einigen Jahren kristallisierte sich der Sound heraus den wir heute Pongo nennen und schätzen.
Pongo ist nicht Zigeunermusik. Doch der Pongo eignet sich auch bestens dazu, denn obwohl bestimmte Muster und Richtungen sicherlich vorhanden sind, lässt sich die Vielfalt des Pongos sicherlich nicht leugnen."

Facts:

aus Wien | *1999
Moritz Piatti - Vinzent Pongracz

Kontakt:

Moritz Piatti < moritzpiatti@hotmail.com >

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
bomoc | vor 5527 Tagen, 4 Stunden, 23 Minuten
oh mann
das klingt scheisse, aber es hat auch irgendwo was... ich werds nie erfahren