Rainer G

Der Rythmus ist für Rainer G die Grundlage für sein Schaffen. Hier ein neues elektronisches Musikstück von seiner Festplattte.
Maxximum
Der Versuch, einmal einen ganz schnellen Track herzustellen. Entstanden im August 2004

Rainer G über sich

Zitat: "Es war immer schon der Rhythmus, der mich fasziniert hat. Waren es als Kind noch die Töpfe und Pfannen meiner Mutter, die ich bearbeitete, beschäftigte ich mich später, mit Flöte und Flügelhorn, bis ich zum Schlagzeug kam. Doch erst beim komponieren am Computer kann ich die ganze Bandbreite der Rhythmik ausleben und im Pulsschlag der Musik schwelgen. Taucht ein in den Rhythmus und spürt ihn in euren Gliedern! Wie viele andere, habe auch ich die Musik schon seit Kindertagen im Kopf. Schon während der Volksschule war mein Interesse an Musik schon sehr groß, zumindest habe ich versucht einige Instrumente zu lernen. Da war die Flöte, die ich wirklich beherrsche, dann kam das Flügelhorn, da weiß ich nur mehr wie es aussieht und klingt, und dann war schon das Schlagzeug bei dem ich mit ein bisschen Übung sicher wieder einige Takte spielen könnte. Obwohl dieses Instrument nach wie vor zu meinen Favoriten gehört, habe ich es dennoch nie zur Perfektion gebracht ¿ zumindest nicht das spielen nach Noten. Musik zu komponieren ist meine eigentliche Bestimmung, das weiß ich seit mittlerweile zwölf Jahren. Meiner eigentlichen Bestimmung zu folgen war mir aber erst möglich, als ich mein erstes richtiges Geld verdiente. Mit Zwanzig, Zweiundzwanzig Jahren ungefähr, ist mein Guthaben auf meinem Sparbuch soweit angewachsen um mir meinen Herzenswunsch zu erfüllen. Einen Computer, ein Programm (Cubase 1.0), ein Soundmodul (Roland SC33) und einen Controller (PC 200 von Roland) und dann - wir schrieben das Jahr 1994 - hat alles erst so richtig begonnen... "

Neueste Nachricht von Rainer G:

rudolfo0108 | 28.Nov.2004
Ich wollte immer schon etwas ganz schnelles machen und hier ist es. Aber: Maxximum heißt zwar der Track, und war in diesen Tagen im August 2004 das schnellest was möglich war, heißt aber nicht, dass es nicht noch schneller geht. Irgendwann...demnächst.
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Steyr | *1994

Kontakt:

rgb@derkuenstler.net

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
cundmar | vor 5037 Tagen, 2 Stunden, 49 Minuten
eieiei, verpoorten
hallo, ich würde Dir ja empfehlen, mal kontakt zum eierlikörproduzierenden gewerbe aufzunehmen- Dein track als werbesong könnte prima zur verjüngungskur der branche beitragen ;o) gefällt mir gut- hast Du die flaschen-bblasen-unterdruck-sounds selbst gesampelt? gruß, c  
autofilter | vor 5199 Tagen, 20 Stunden, 20 Minuten
star wars??
ja, witzig! echt heftige plastic-kick.
ahja episode I, ich wusste es:)

interessante synthsounds, allerdings hätte ich mich über einen "echten" phaser gefreut!

die fotocollage gefällt mir nicht so ganz, könnte allerdings (fast) wirklich ento sein, da hinten:)

aber ich nehme fast an, hier gehts eher mehr um die musik, und die ist durchaus gefällig!
lg S.  
autofilter | vor 5199 Tagen, 20 Stunden, 18 Minuten
cubase 1.0 ....wahnsinn
das war noch am atari st, nicht wahr?? mit dem haben wir unsere ersten live-sets gemacht:))
das war auch `94!  
rudolfo0108 | vor 5199 Tagen, 6 Stunden, 32 Minuten
Hi autofilter
Dass mein Track gefällt, freut mich. Das er "autofilter" gefällt, freut mich ganz besonders.
Der Name "Phaser" ist mir spontan eingefallen weil er gut zu "Science Fiction" und zu "Star Wars - Episode I" passt und nicht weil im Stück vielleicht ein Phaser zu hören ist, was nicht der Fall ist. Da hätte ich ja "Raumschiff Enterprise" aufnehmen müssen um zu einem "Phaser"-Geräusch zu kommen :-)

Warum dir meine Collage nicht gefällt... Das bin doch nur ich! Aber wie du richtig sagst: Es geht ja eigentlich um die Musik.  
rudolfo0108 | vor 5199 Tagen, 5 Stunden, 52 Minuten
Noch ein Wort zu...Cubase!
Mit Cubase 1.0 habe ich angefangen aber auf Win311 und nicht auf Atari. Jetzt werke ich wie du mit Fruity Loop und zwar mit FL Studio Producer Edition v4.5.2 auf Win2000. Über Software und Betriebssysteme lässt sich ja bekanntlich sehr gut streiten. Ich bin mit dem was ich jetzt habe sehr zufrieden und weiß ganz genau was ich habe :-)
Eine Software, bei der ich am Anfang wie der "Ochs vorm Scheunentor" stand, weil:
1. man hier ganz anders vorgehen muss als ich es von "Cubase" her kannte
2. ich zwar Englisch gelernt habe, aber alles doch irgendwie Spanisch für mich war.

Wie gesagt, am Anfang war's hart, aber jetzt wird alles immer klarer und ich merke immer mehr: Das ist eine gute Software mit der man tolle Sachen machen kann.
Den Wechsel zu "FL Studio" habe ich nicht bereut und er war günstiger als ein "Update" von "Cubase" zu kaufen. Aber mit Cubase 3.0 arbeite ich trotzdem noch, nur auf einem älteren Rechner.  
autofilter | vor 5197 Tagen, 18 Stunden, 58 Minuten
da arbeitest du wirklich genauso wie ich:) was für plugIns verwendest du??

PS: neuer AF track "93er Matrix" online (deep trancy house)
grüße S.  
rudolfo0108 | vor 5195 Tagen, 9 Stunden, 4 Minuten
PlugIns
In meiner Sammlung befinden sich z. B.:

Triangle I
Free SONIC
Dashboard
Free Alpha
Vivaldi
Aska Ayum Ver 1.11
Synth 1 VST

Gibts alles gratis! Gekauft hab ich mir noch kein "PlugIn".  
scrag | vor 5199 Tagen, 20 Stunden, 29 Minuten
ich weiß nicht, irgendwie ist mir deine musik sehr sympathisch. ich glaub es liegt auch an der fotocollage rechts oben.
also zu "phaser": der anfang, die ersten 11 sekunden sind einmal ganz, ganz toll.
die samples (welcher film das ist, weiß ich ja gar nicht) lenken ein klein wenig von der atmosphäre des stücks ab, aber nur ganz wenig.
irgendwie verwirrt mich das ganze ein wenig - aber das ist gut so.
ich find den eintrag von "fensterflieger" weiter unten so witzig ("haben sie etwas dagegen...").
wer sind die gesichter auf dem bild oben? ich glaube: bruno ganz, louie austen und barry adamson. und ganz hinten: der spielmann! *g*
lg
bernhard
red.chamber  
scrag | vor 5199 Tagen, 20 Stunden, 28 Minuten
achso, ich sollte noch hinzufügen: "phaser" gefällt mir insgesamt sehr gut!  
rudolfo0108 | vor 5199 Tagen, 7 Stunden, 20 Minuten
Hi scrag
Also auf dieser Collage ist nicht "bruno ganz" oder "louie austen" oder irgendwer anderer, sondern nur ich in verschiedenen Altersstufen. Von ca. 25 bis 36 Jahren.
Das du den Film nicht kennst aus dem die Audioschnipsel stammen, macht nichts. Es geht eigentlich nur darum: Es sind sog. "Tolle Sager" einfach markante Stimmen aus einem fantasievollen Film. Es hat mich gereizt, diese Audioschnipsel in diesem Track einzubauen.
Unterm Strich: Es freut mich, dass dir mein Track gefällt.  
fensterflieger | vor 5405 Tagen, 6 Stunden, 11 Minuten
gefällt mir sehr gut. empfinde es als sehr locker.

haben sie was dagegen wenn ich das stück herunterlade?

lg. fabian  
rudolfo0108 | vor 5405 Tagen, 1 Stunde
Download!
Es freut mich das ihnen mein Track gefällt. Laden sie ihn herunter und hören sie ihn sooft sie möchten. Ich nehme aber doch an, das für alle Interpreten und deren Tracks gilt, das die sich darüber freuen. Nicht nur für mich:-)  
spielmann | vor 5403 Tagen, 22 Stunden, 5 Minuten
hehe, no na! : )  
spielmann | vor 5403 Tagen, 22 Stunden, 2 Minuten
übrigens, die sounds sind zwar etwas "herb" aber musikalisch bringt der track doch irgendwie eine interessante stimmung auf  
rudolfo0108 | vor 5402 Tagen, 23 Stunden, 17 Minuten
An Spielmann>
Das ist eine Kritik, die bei einem so etwas wie "stille Freude" auslöst...

Ich glaub, man kann das so sagen :-)  
spielmann | vor 5402 Tagen, 20 Stunden, 36 Minuten
bitte gern : )  
grenzwert | vor 5493 Tagen, 4 Stunden, 14 Minuten
grüsse von Gandolf Rainer
hallo Rainer.
als ich jetzt in den soundpark geschaut habe, dachte ich, was mach ich schon wieder da. *g*.
tolle musik.
kannst ja bei gelegenheit auch mal unsere hp besuchen

www.grenzwert.at.tf