rauh.faser

2001 entdeckte der Salzburger die Spielarten der Elektronischen Musik, setzte sich an seinen Rechner und produziert seit demher seine eigenen verspielten Songs.
devil
modplug, microKorg, monroe

rauh.faser über sich

Zitat:"zwölf stunden hätte es angeblich gedauert bis ich am 15/4/1985 die bauchhöle meiner mutter verließ. ich habe mich also gewehrt. und das schon ganz am anfang. großgezogen wurde ich am rande der stadt salzburg. gleich bei dem feld mit den vielen bäumen, wo es mir immer so gut gefiel. die freunde von damals gibt es nicht mehr. nur die erinnerung an die charts am samstag. aus einem monoradio. mit dem finger am lichtschalter. später dann klavierstunden. noch später. steirische knopferlharmonika. aus. bis ich 2001 die elektronischen spielarten der musik für mich entdeckte. seit letztem 2004 wohne ich in wien. habe das studium gewechselt. war weit weg. und bin wieder da. "

Neueste Nachricht von rauh.faser:

rauhfaser | 17.Nov.2005
devil I thank you. now you thank me.
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Wien | *2004
monroe

Kontakt:

lorenz.stipicic@chello.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
autofilter | vor 4927 Tagen, 16 Stunden, 28 Minuten
??!?!
ziemlich seltsames teil ;)
der anfang ist schon seeehr holprig - könnte aber als filmmusik zu einem avantgardistischen animations-kurzfilm durchgehen *g*
lg S.  
viennasound | vor 4930 Tagen, 7 Stunden, 2 Minuten
devil
halte ich für Schmarren, nicht weiter bemerkenswert. Originell ist höchstens der Text auf der Soundpark-Page von rauh.faser.
Gruss aus Wien
ViennaCC