Raul

Rudi Müllehner, dem Theaterpublikum seit über 20 Jahren als Schauspieler und Theatermacher bekannt, hat sich im Corona-Sommer 2020 in den Liedermacher Raul verwandelt.
DER LEUGNER
Ich habe mir die Frage gestellt, warum in Krisenzeiten Verschwörungstheorien Hochkonjunktur haben, warum das immer schon so war und warum die Menschen in dieser Hinsicht nicht klüger werden. Und ich habe eine bestechend schlüssige Antwort darauf gefunden, die ich in meinem neuen Song auf satirische Weise präsentiere.

Raul über sich

Rudi Müllehner, dem Theaterpublikum seit über 20 Jahren als Schauspieler und Theatermacher bekannt, hat sich im Corona-Sommer 2020 in den Liedermacher Raul verwandelt. Am 18. November 2020 tritt er mit seinem Studio-Album DA REGN IS NU WOAM erstmals als Raul an die Öffentlichkeit.

Raul schöpft seine Lieder aus dem Leben sowie aus seiner Fantasie und lässt aus Beobachtungen und Gedanken Musik entstehen. Er braucht dazu kein großes Beiwerk, sondern vertraut auf seine Geschichten, seine Stimme und seine Gitarre. Auf sehr individuelle Weise folgt er damit den Pfaden heimischer oder internationaler Liedermacherkunst. Rudi Müllehner alias Raul ist nämlich auch selber begeisterter Musikfan und Zuhörer. Und so stehen seine Lieder einerseits in bester französischer Chanson-Tradition, andererseits sind die Einflüsse deutscher und österreichischer Liedermacherkunst unüberhörbar.

Charakteristisch für Raul ist, dass hier alles aus einer Hand kommt, quasi aus einem Guss: Raul ist Autor und Interpret gleichermaßen, er schreibt und komponiert alle seine Musikstücke selbst und verkörpert sie mit Gesang und Gitarre live und im Studio.

Rauls Kompositionen sind Chansons im Dialekt, musikalisch erzählt von einem Schauspieler mit Gitarre. Die Melodien dienen den Liedtexten, die inhaltlich und von der Stimmung her vielem nachspüren, was ein Menschenleben so bereithalten kann – von augenzwinkernd bis melancholisch, von satirisch bis nachdenklich, von selbstironisch bis gesellschaftskritisch.

Vielleicht kann Raul mit diesem speziellen Zugang zur österreichischen Musiklandschaft eine neue Facette beisteuern. Mit Liedern, die auch ein großes Gattungsspektrum abdecken, vom Liebeslied über das kabarettistische Lied, von Gesellschaftssatire bis hin zu poetischen oder humoristischen gesungenen Geschichten. Die Geschichten sind viele, sie sind berührend und satirisch, selbstironisch und bizarr und oft liegen Humor und Tragik eng beieinander. Es sind gesungene Geschichten, denen man gerne zuhört.

Neueste Nachricht von Raul:

raul | 26.Feb.2021
Die neue Single DER LEUGNER ist am 25. Februar erschienen. Aus nostalgischen Gründen gibt es bei mir immer eine "B-Seite": PAULA LÄCHELT ist eine literarische Miniatur von Cornelia Metschitzer, die ich musikalisch unterlegt habe.
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Linz | *2020
Raul

Kontakt:

TRIBÜNE LINZ, Eisenhandstraße 43, 4020 Linz
raul@tribuene-linz.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.