remasuri

Wienerlieder im neuen Gewand einer siebenköpfigen Formation, die sich nach ihrem Stammlokal benannt hat.
The Austrian Way (of singin' the Blues)

remasuri über sich

Zitat:"[rema'su:ri] ist:
Gefühl- und gehaltvolles, musikalisch vielseitiges, spritziges, bisweilen auch witziges (wenn auch keineswegs deppertes) Wienerlied im neuen Gewand.

[rema'su:ri] wurde von den Stammgästen sowie vom Wirt des gleichnamigen Wiener Wirtshauses ins Leben gerufen.

Die Faszination von [rema'su:ri] entsteht durch die nicht alltägliche Besetzung und durch die Vielseitigkeit der beteiligten MusikerInnen. Der Wirt interpretiert, schon aufgrund seiner Tätigkeit hinter der Schank, die im Wiener Dialekt gehaltenen Texte authentisch und mit dem typischen „Wiener Charme“.
Daraus entsteht ein einzigartiger, aus verschiedensten Musikrichtungen inspirierter, neuer, wenn man so will, moderner Wienerlied-Klang.
[rema'su:ri] stellen sich somit abseits des Mainstream und des etwas in die Jahre gekommenen (oder im Sterben liegenden?) Austro-Pop. "

Neueste Nachricht von remasuri:

remasuri | 9.Feb.2006
Ein Blick aus dem Wirtshaus auf die Welt. Kein schöner Anblick. Kopf schütteln. Resignieren?
Aber: Ein Lichtblick! Von draußen ins Wirtshaus...
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Wien, OÖ, Vorarlberg | *2004
Herr Wirt
Sinnierer Koal
De Marie
Raimunda O.
Da Dokta
Bertl Amore
Grüner T

Kontakt:

info@remasuri.at

remasuri empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
viennasound | vor 4692 Tagen, 3 Stunden, 38 Minuten
Austrian way
Ursuperleiwand, der Sound, der Text, die Musik. Oida, des taugt ma! Die Worte haben was Böses, was Spöttisches, was Raunziges. Blues im Beisl - da stierst ins Glasl, do steht nix auf, net amal a Pik Dam! Und die Homepage paßt dazu wie's Wasserl zum Braunen, die Kugerln im Gspritztn, des Trenspartl zum Babygoscherl oder a Bleamal am Sarg.
Gruss aus Wien
ViennaCC  
birnehelene00 | vor 4695 Tagen, 3 Stunden, 13 Minuten
obwohl hier nicht die gravierenden probleme der welt angesprochen werden, werden doch ein paar österreichische genannt. der protest betrifft ja hauptsächlich die ältere generation.
bei uns jungen gibt es ja auch noch konsumrausch, verblödung, das wissen über den hunger der welt und handyringtöne.
ich find es aber auf jeden fall immer fein, wenn sich protest nicht nur in punk, rock äußert sondern auch in musikformen, die den betroffenen gefallen könnten.
und dazu gratuliere ich herzlichst!  
frevler | vor 4695 Tagen, 20 Stunden, 56 Minuten
sehr, sehr schöne runde Sache - fia a Wienerlied fost a bisserl optimistisch;
toi, toi, toi für´n Contest
lg aus flo-dorf