rolandofurioso

Ein Wiener, der schon viel - allein und in Bands - gespielt hat und spielt. Nach einer Hymne und ein Lied über die in Wien geborene Psychoanalyse gibt es jetzt eine Art Chanson über Modems und Thailand.
Ich stinke wie ein Kater
Florian Knisatschek und Rolando Furioso: "Ich stinke wie ein Kater zu Mitternacht im Wiener Prater, komm oeffnen wir das zweite Fass, der Fruehling macht nicht nur die Achseln nass."

fuer alle, die gerne den Wiener Fruehling im Freien geniessen....
ohne Gummiware

rolandofurioso über sich

Zitat: "Producer, Musikant und Feinschmecker aus dem Haus www.gutentagverlag.com

spielt und spielte mit:
Vendetta band
Helio D. Vanimal, mozambique
Jahlights
Turbodeli
Fenzl Experience
Sheriffs von Nottingham
The Next"

Neueste Nachricht von rolandofurioso:

rolandofurioso | 5.Mär.2008
Soda, jetzat bin i auf Afrika....und konzentrier mi auf Fisch- und Krabbengerichte. natuerlich mit Kokosmilch und zerstossenen Erdnuessen.
www.mozpositivo.com
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Austria, Innsbruck und Kukmirn | *1975

Kontakt:

rolandofurioso@gutentagverlag.com

rolandofurioso empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
daskhan | vor 4491 Tagen, 5 Stunden, 31 Minuten
es ist zwar ein skandal, aber das ding hier gehört noch zu den besseren songs hier im soundpark, die instrumente klingen recht frisch, man mag das ding gar nicht ausschalten, weil man unbedingt noch etwas über die jungen mädchen erfahren will...  
monomaniaaah | vor 4494 Tagen, 6 Stunden, 18 Minuten
ÖGO
AGO
UGO
ich steh auf missispissi!  
viennasound | vor 4494 Tagen, 14 Stunden, 4 Minuten
Alle jungen Mädchen scharen sich am Mississippi um Ronaldo
Und wieder Schräges mit Raggae-Einschlag.
Gruss aus Wien
ViennaCC  
morgengenuss | vor 4614 Tagen, 9 Stunden, 50 Minuten
nicht so übel, doch
um ehrlich zu sein klingt mir die stadt aus schwein (nicht nur vom titel) zu sehr nach helge schneider (bonbon aus wurst).

auch die zwischenrufe "solo peter!" erinnern sehr stark an helge.

wenns so sein soll, soll es eben so sein. ich verweile dennoch eher beim original.  
rootscontroller | vor 4632 Tagen, 16 Stunden, 28 Minuten
schön und gut, stadt aus schwein
ist ja alles schön und gut, aber mit wessen federn schmückt er sich da? Freak Diegos hellste Momente für sich zu beanspruchen ist wohl doch ein wenig hybrid, hevorgerufen durch ein überdimensionales geschlechtsteil der vorfahren vielleicht?
siegmund erklär es mir!  
monomaniaaah | vor 4703 Tagen, 5 Stunden, 16 Minuten
UUUUUUAHHHHHHHHHHHH
JETZ WEISS ICH DASS ES GUUUUUUUUT
WAAAAAR!!!!!!!!!!
und übrigens:
mein papa hat einen grossen schwanz.
bussl!  
kleinbild | vor 4703 Tagen, 8 Stunden, 25 Minuten
großartig großartig großartig!  
viennasound | vor 4703 Tagen, 10 Stunden, 32 Minuten
Durchgeknallt
Produzieren kann er. Aber was ist er? Kabarettist? Raggae-Rapper? Musikphilosoph? Rezitations-Avantgardist? Die eigenwillige Hompetsch zeigt auch nicht viel mehr, nur die Exzentrik. Sehr ungewöhnlich, die Songs, die Texte, die Aufmachung. Selten so was irres gehört/gesehen/geklickt. Nach dem dritten Anhören dämmerts: den Typ kann man gar nicht in irgendein Schachterl packen. Der ist irgendwie furios in seiner Art - owa des kummt umme. Den sollte man mal live sehen, ist wahrscheinlich ein Erlebnis. Ich meine, der hat was oder is was. Kreativ jedenfalls! Aus ungläubigem Kopfschütteln wird zustimmendes Nicken.
Gruss aus Wien
ViennaCC