SALÒ

Minimalistische Synths, ehrliche Texte und Einflüsse von Punk, New Wave und Industrial machen SALÒ zu einer dreckigen Ode an das Fleisch, den Trieb und den Herzschmerz per se.
Tränen zu Wein
2019

SALÒ über sich

- Der Schmerz als eine schöne Kunst betrachtet -

Der Titel seiner Debut-EP ist für den in Wien lebenden SALÒ Lebensphilosophie und Antrieb des künstlerischen Schaffens zugleich.
Minimalistische Synths, ehrliche Texte und Einflüsse von Punk, New Wave und Industrial machen SALÒ zu einer dreckigen Ode an das Fleisch, den Trieb und den Herzschmerz per se.

Neueste Nachricht von SALÒ:

radikalsoft | 2.Jul.2019
Neue Österreichische Welle, Wien, Europa

Facts:

aus Wien | *2019
Andreas BINDER

Kontakt:

andreas.mbinder@gmail.com

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.