scoop feat. miss b.

Ein Wiener Produzent, diverse Musiker und eine Sängerin setzen gemeinsam musikalische Stimmungen um.
wonder why
remastered

scoop feat. miss b. über sich

Zitat: "scoop versteht sich als diktatorisches kollektiv verschiedenster musiker, die von ein und demselben produzenten zu jeweils neuen erstaunlichen statements verleitet werden. dabei sind alle mittel (und studios) recht.

derzeit wird miss b. exklusiv gefeatured und setzt die vorhandenen stimmungen und lyrics um."

Neueste Nachricht von scoop feat. miss b.:

scoopydoo | 21.Jun.2004
check this out!

Facts:

aus wien | *2004
miss b.
alex z.

Kontakt:

scoop@zlamal.com

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
groovet | vor 5194 Tagen, 17 Stunden, 29 Minuten
Jo, muss meinem Vorschreibner ...
... recht geben: das dürfte wohl ein DEMO sein, oder?

Naja, ich find die Nummer nicht schlecht, aber irgendwie ist mir das zu glatt, zu wenig innovativ.

L.G., GrooveT.  
liqube | vor 5194 Tagen, 18 Stunden, 15 Minuten
:: wonder why
klingt sehr kommerztauglich ohrwurmig und gfällt irgendwie recht gut, speziell um ~2:00. die strophenvocals sagen mir allerdings absolut nicht zu, ist einfach diese stimme -- geschmackssache halt. mixqualität ist vom druck, der brillianz und präsenz her doch extrem dürftig, aber das dürfte klar sein.

lg /lqb  
liqube | vor 5194 Tagen, 18 Stunden, 13 Minuten
hm, wegen präsenz und so... der mix klingt so als ob er von 22khz raufgerechnet wurde, ums genauer zu sagen.  
scoopydoo | vor 5194 Tagen, 12 Stunden, 57 Minuten
präsenz?
sachdienlichere hinweise wären wünschenswert. der mix ist vielleicht nicht am brighten ende anzusiedeln, da hast du recht, aber die vermutung mit raufgesampletem 22k mix ist ja wohl lächerlich, hör mal hin, beim ersten beckenschlag müsste dir klar sein dass du damit schwer daneben liegst, und auch die vocals, da ist soviel ueber 11k content drin. das halt ich mal fuer klar. klar ist mir aber nicht was du meinst, also wenn du das praezisieren koenntest hilfst du mir vielleicht weiter (welche freq genau sind dir unterrepräsentiert?)...thnx...  
spielmann | vor 5194 Tagen, 15 Minuten
also ohne fachspezifisches auszusagen:

es is wirklich irgendwie, als ob ne decke drauf liegt..

man will immer irgendwo höhere mitten etc raufdrehen .. irgendwie is der mix nich ganz ideal scheint mir.