Slave called shiver

Harte Gitarren mit weiblichem Gesang sind die Spezialität dieser Band aus Wien. Jetzt gibt es einen Remix.
Great escape (daf-music remix)
Remix of one of our songs off the album Superlateral

Slave called shiver über sich

Zitat: “Wenn sie mich zu ersten Mal sehen, erwarten die Leute “Summertime” zu hören”, so Alicia Bankhofer, die Sängerin der österreichischen Alternativ-Rockband SLAVE CALLED SHIVER.

“Danach sind sie dann ganz erstaunt, wenn sie erfahren, dass ich Rocksongs komponiere und singe, und ihre Augen werden noch größer, wenn sie hören was ich stimmlich von mir gebe.”, erklärt Alicia.

Begonnen hat alles 2006. Nachdem der Gitarrist Philipp Rechthaler der in Trinidad geborenen schwarzen Sängerin versprach, nie wieder “Summertime” singen zu müssen, haben sie gemeinsam ihre eigene Vision eines modernen Rocksounds - mit raffinierten Riffs, intensiven Beats und pulsierenden Basslinien - erschaffen. Ein Bandname wurde schnell gefunden: SLAVE CALLED SHIVER. Gleichlautend wie der Songtitel der britischen Progressiv-Rockband Porcupine Tree, dessen Stil die Band inspiriert und fasziniert. Die Zeit, die sie brauchten an ihrem melodischen, wandelbaren Sound zu arbeiten war jedoch gut investiert. Geliefert wird nun (nach einigen Jahren intensiver Arbeit) eine regelrechte Explosion, welche von manischer Leidenschaft und ungezügelter Energie geprägt ist.

Natürlich war die Reise nicht ohne Hindernisse. Der Fortschritt wurde immer wieder von kreativen Differenzen und Machtkämpfen innerhalb der Band gebremst. Nach drei Konzerten in Holland hatten sich SLAVE CALLED SHIVER plötzlich ohne Bassisten und Schlagzeuger wiedergefunden. Aber wie sagt man so schön: „Was dich nicht umbringt, macht dich nur stärker!“ Nach ein paar weiteren, aber kreativ erfolglosen Umbesetzungen wurde das aktuelle Konzept, eine Kernband mit wechselnden musikalischen Partnern, beschlossen.

„Manchmal hatte ich die Angst die Quelle der Inspiration würde plötzlich, genauso schnell wie sie sich aufgetan hat, austrocknen,“ erklärt Alicia, „ doch dann fällt mir ein Lied wie „Great Escape“ ein und die Kraft die dabei frei wird, geht mir durch Mark und Bein.“

Das aktuelle Album „SUPERLATERAL“ verpackt dieses, sowie weitere Song-Juwelen in einem Rock-Paket, welches textlich aus exhibitionistischer Angst und schuldbewusster Hingabe gemacht ist, musikalisch aber von schlagenden Akzenten, starken Riffs und smarten Harmonien geprägt wird. Jetzt liegt es am Hörer, sich mit der gleichen Intensität mit der dieses Album produziert wurde, auf dessen Hörgenuß einzulassen...


Das Album "Superlateral" wurde am 20.04.2010 veröffentlicht. "

Neueste Nachricht von Slave called shiver:

ginalee | 10.Apr.2011
Kurz und bündig... WIR SPIELEN WIEDER !!
http://www.facebook.com/event.php?eid=17
2490786136195

Schaut am Dienstag 12 April im B72 vorbei - wir würden uns SEHR freuen !!

lg
Alicia

P.S. VVK bei uns oder jugendinfo

P.S.S. weitersagen erlaubt !!
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Wien | *2006
Alicia Bankhofer | Vox
Philipp Rechthaler | Guitar

Kontakt:

+43-676 31 79 663
info@slavecalledshiver.com
myspace.com/slavecalledshiverband

Slave called shiver empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
johnsilence | vor 4203 Tagen, 20 Stunden, 31 Minuten
fetter sound
und nette stimme!

ohr was willst du mehr

sexy oui oui

john