SUPER CZERNY

Diese dreiköpfige Band aus Wien spielt Eurodance, Minimal Techno oder Electro live und mit Instrumenten. Jetzt hier: Ein Stückchen Walzer fürs Neujahrskonzert.
Alles Walzer
Damen und Herren in Ballkleidern und Anzügen. Die Wiener U-Bahn. Ein singendes Trio und Bunte Fische im Drei-Viertel-Takt...
Alles Walzer!

tanzend (DANKE!!!):
Ronald Sedlaczek & Isabella Mach, Christian Böhm & Anne-Katrin Böhm, Martina Bittman & Jakob Mittermayer, Franz Pendl & Sandra Winkelbauer, Mathias Gartner & Melanie Singethan
Triangel: Daniel Bren
Regie & Produktion: Super Czerny
Kamera: Gregor Grkinic (Monolith Film)
Aufgenommer Ton von Super Czerny im Haus Allerheiligen, Mix & Master von Wolfgang Vondracek in den Hörräumen Sankt Asi
spezielles Danke an Schellander

SUPER CZERNY über sich

Zitat: "Das Live-Techno-Trio aus Wien sucht nicht nur wegen seiner kompakten Besetzung (Gesang - Lisa Lurger / E-Bass - Georg Kostron / Schlagzeug - Sixtus Preiss) sondern viel mehr auf Grund seiner erregend, druckvollen Liveperformance seines Gleichen. Extrovertiert spannen sie Melodien und Grooves zwischen Eurodance, Minimal Techno und Electro. Eine Form des "Trash Fesch" oder wie der Stil von James Burnfield (Nju Age Mag) treffend beschrieben wurde: Rock'n'Roll Techno. Live Attitüde und Rock'n'Roll tanzen inmitten eines technoiden Soundbiotops. Keine Playbacks und keine Zuspielungen. Four to the floor for real!

SUPER CZERNY macht tanzgeil und aus "Schmetterlingen im Bauch" animalischen, entfesselten Sex. Sägezähne werden deformiert, Beats pulsieren über die Tanzfläche. Der Schweiß steht nicht in Perlen auf der Stirn, sondern fließt über den ganzen Körper. Vom Scheitel bis zur Sohle dampft er unaufhaltsam mitten in die elektrische, hormongeladene Luft - Voll exzentrischer, melodieschwangerer Stimmen, hart pulsierender Grooves und unaufhaltsam schiebenden Bässen. Der Körper ist an seiner Grenze.

Die Linien und Melodien sind klar und deutlich. Die Texte sind die Headlines über den Beats. "We can take this spaceship over now!", "...Until the end of the world...", "Noize!!! Excuse me sister!" - SUPER CZERNY gibt die Antworten. 4200000ms, 9100Beats, 120db, 3Menschen."

Neueste Nachricht von SUPER CZERNY:

superczerny | 27.Dez.2010
VIDEO dazu:
http://www.youtube.com/watch?v=1GLs3U--z
fI
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Wien | *2009
Lisa Lurger
Georg Kostron
Sixtus Preiss

Kontakt:

info@superczerny.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
unkomfortabel10 | vor 2780 Tagen, 22 Stunden, 14 Minuten
gib earm! leiwand leute, bitte mehr davon UND vuigaaaas!!! ;)  
viennasound | vor 3133 Tagen, 23 Stunden, 12 Minuten
Musikvideo Queen of queer
Ein Beitrag mit Interview-Ausschnitten (Ist Lisa schwanger? Was studiert Georg tatsächlich? Wer war Czerny wirklich?) und ein Musikvideo zum Song "Queen of queer" ist am Mittwoch, 20.1.2010 21h auf Kanal OKTO zu sehen.  
one1ton | vor 3221 Tagen, 18 Stunden, 58 Minuten
the death...
czer czhön !  
davidwe44 | vor 3222 Tagen, 17 Stunden, 32 Minuten
oag
oaga sound - geht sehr rein- obwohl i normalerweise eher der DnB hörer bin! - weit mehr als nur "nicht schlecht"!