TheBeatAlliance

Ein Soloporduzent und Tontechnikschüler aus Wien mit seiner ersten Hörprobe.
Meine Faust
Meine Faust ist ein Meisterwerk der Gefühle;Träumerein und Gedankenspiele verpackt in einem Hip Hop Track der Extraklasse...

TheBeatAlliance über sich

Zitat:"Liebes FM4 Team!

Mein Name ist Robert Lustyk, bin 24 Jahre jung und gebürtiger Wiener. habe mich schon von klein auf für Musik interesiert, mit 14 die ersten Turntables bedieht, jedoch erst mit 22 -am Beginn meiner Tontechnikausbildung an der SAE- begonnen selber Musik zu machen. (Ich arbeite mit Cubase Synths und Reason!) Mein Hintergedanke beim Musikmachen ist nicht damit Geld zu verdienen, sondern mein Inneres auf harmonsiche Art ujnd Weise nach außen zu tragen.
Dieser Track ist nur ein Beispiel aus meinem breitgefächertem Repertoire das von Chill Out über House und TEchno bis hin zum Hip Hop reicht. Bei "Meine Faust" sollen meine Känge und Harmonien jedoch nur die Wortgewandtheit und Tiefsnnigkeit meines Langjährigen Freundes ZmeeD unterstreichen. Hört es euch an, denkt darüber nach und ihr werdet merken, daß da mehr dahinter steckt als bloß Reime aneinander zu reihen.

Alles Liebe
euer Robert "

Neueste Nachricht von TheBeatAlliance:

beatpact | 14.Feb.2007
Hey!!!

Hoffe ihr seid alle gut drauf!!!
Ich bins!

ES lebe die Musik!!!!
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Wien | *2004
Robert

Kontakt:

BeatAlliance@gmx.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
beatpact | vor 4309 Tagen, 23 Stunden, 51 Minuten
Meine Faust
Danke Leute...jetzt bin ich echt am überlegen den Track soundtechnisch noch ein wenig zu verfeinern und abzumastern.
LG TheBeatAlliance  
fistognosticated | vor 4310 Tagen, 20 Stunden, 50 Minuten
Meine Faust
Super Song! Gute Musik mit sinnvollem Text - was zur zeit selten zu finden ist.
Props aus Graz!

Fisto  
pleijade | vor 4312 Tagen, 2 Stunden, 14 Minuten
Ich fühle mich getragen und getrieben. Das gefällt mir. Der richtige Beat unter der richtigen Stimme. Für mich bewegt sich der Sound harmonisch zwischen Himmel und Erde - in verspielter Leichtigkeit und doch chilliger Beständigkeit -.
Von wegen "hey,....mach euch platt HipHop", man muss halt die Worte auch integrieren können oder wollen, um deren Tiefe und auch Weisheit zu erkennen.
Ich nehm mir was von der "zu Boden gefallenen Frucht" und sage: Danke
SMILE  
zmeederino | vor 4317 Tagen, 17 Stunden, 23 Minuten
Überschneidung
Ich hätt`s auch in einem machen können aber dann ginge die Power verloren.
Ps.: sind eh nur zwei Stellen

Außerdem: Hier komm ich und mach dich platt!? - Es geht um Selbstbeherrschung und Eingliederung!

See it?  
zmeederino | vor 4317 Tagen, 17 Stunden, 14 Minuten
Überschneidung
Und im Wechsel von Strophe auf Chorus ist es Absicht, dass sich die Strophe immer mehr aus dem Chorus zurückzieht.

Peace  
beatpact | vor 4318 Tagen, 21 Stunden, 28 Minuten
Danke für die Kritik und deine Meinung zu dem Track....jaja gemastert gehört er das stimmt...hast du noch andere Verbesserungsvorschläge...ich bitte darum!
Was kommt vom Sound her gut rüber und was nicht?

LG BeatAlliance  
viennasound | vor 4318 Tagen, 4 Stunden, 9 Minuten
wie xagt: Stimme hört sich gut an, ist verständlich, manchmal hört man die Überschneidung von 2 Spuren, weil es nicht in einem eingerappt wurde. Der Refrain ist gut gelungen, bei "Ich ramme..." könnte man die Musik stärker zur Strophe kontrastieren.  
viennasound | vor 4319 Tagen, 4 Stunden, 32 Minuten
Faust
nicht so übel, bes. die Hintergrundmusik ist gelungen. Textlich ist es der übliche "Hey, hier komm ich und mach euch platt"-Hiphop, was zur großspurigen Ansage von wegen "extraklasse" paßt. Interessant ist das Spiel mit der Sprache. In Zeilen wie "Du kannst dich nicht entziehn von den Melodien von dem Dichter aus Wien" oder "daß ich fliegen kann, doch irgendwann sieht die ganze Welt auf diesen Mann" ist hintergründiger Sinn im Hintergrund, die Sprache wird benützt zur rhythmische Malerei. Die Stimme kommt gut rüber. Gemastert gehört der Song halt.
ViennaCC