The Billy Rubin Trio

Diese vier Wiener erwecken diverse "Alternative-Hits" der letzten Jahre im Barjazz-Stil zu neuem Leben. Diesmal kommen die Scissor Sisters zu neuen Ehren.
Take Me Out
Vinyl wird aus Campari gemacht! +++ Sensationeller Fund auf einem Dachboden irgendwo in Downtown Chicago: Die erste Live-Aufnahme in der Geschichte der Elektrischen Klangarchivierung +++ Als kürzlich ein selbstverständlich illegales Gertränkelager einer nicht eben befreundeten Familie des Don warm abgetragen a.k.a. abgefackelt wurde (ein zur Legende gewordener 76-stündiger Einsatz des Chicago Fire Department legt Zeugnis über die Intensität dieser nicht eben Freundschaft ab), wurden unter anderem auch die gesamten im Lager befindlichen Campari-Vorräte vernichtet. Im Zuge der Vereitelung von Spurensicherung unter der Leitung von Mr. Billy Rubin fand man rund um die gewesenen Campari-Kisten einen recht seltsamen schwarzen Bodenbelag – angebrannter und caramelisierter Campari. Der wie immer findige Eduardo Meloni a.k.a. Fastfinger Eddie begann mit dem Material, einer Nadel und einem Trichter zu experimentieren und nahm das Experiment-In-Progress zu einer der legendären Backdoor-Swing-Parties des Billy Rubin Trio mit. Als Lady S und Billy ein emotional höchst aufwühlendes Duett vor einem leider etwas gelangweiltem Publikum zum Besten gaben, entstand die hier vorliegende Aufnahme.<br>Nach ein paar Wochen weiteren Experimentierens mit der neuen Verwendungsmöglichkeit der Dactylopius Cacti wandte sich Fastfinger jedoch wieder der eindeutig einträglicheren Variante der Schildlaus-Verarbeitung zu und riet dem Don zum Wiederaufbau der Camparihalle.

The Billy Rubin Trio über sich

Zitat: "Irgendwo in einem halblegalen Backdoor-Swing-Club in Downtown Chicago. Die Atmosphäre ist so dicht wie die meisten Besucher auch. Trotz, oder gerade wegen der Prohibition.

Irgendwann im Laufe der Nacht taucht das Gerücht auf, dass der Don heute in einem gesicherten Hinterzimmer Besucher empfängt.

Es ist sein Club. Es sind seine Gäste. Und es ist seine Band, die hier spielt: The Billy Rubin Trio featuring Lady S.

"Eine amüsante Revue, die zwischen dem Chicago der späten 20er Jahre und einem fiktiven Retro-Metropolis des dritten Jahrtausendes oszilliert. Jet, Franz Ferdinand, The Cure, Babyshambles und andere, gespielt von einem klassischen Jazztrio: Klavier, Bass, Schlagzeug."

Neueste Nachricht von The Billy Rubin Trio:

billyrubintrio | 20.Dez.2006
Da war dieser Junge - Stefano. Ist zufällig bei einer unserer geheimen Backdoor-Swing-Parties reingeschneit. (Das ist natuerlich nie passiert, der Türlsteher is now sleeping with the fishes...).

Ebenso zufälligerweise hatte er eine Filmkamera bei sich, bei der er unabsichtlich den record-button betätigte. Das Objektiv hat da eben das Billy Rubin Trio anvisiert, als wir den Lieblings-Song des Don zum Besten gaben.

Stefano ist mittlerweile ein SEHR guter Freund der Familie.

Die Beweisaufnahmen liegen jetzt in Form einer CD beim Don - für sehr gute Freunde und ein bisschen Zaster könnten wir eventuell eine Kopie überhaben - fünf weitere Songs könnten vielleicht drauf sein – meine lieben guten, sehr guten Freunde, ihr wisst was ihr zu tun habt.

Spenden an die Familie willkommen: www.billyrubin.biz
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Chicago | *1926
Lady S
Fastfinger Eddie
Andrea "Drumgun" Meloni
and - as a matter of course
Mr. Billy Rubin

Kontakt:

Mr. Billy Rubin (on behalf of the Don)
billy.rubin@billyrubin.biz
www.myspace.com/thebillyrubintrio

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
neuere Kommentare
w%E4udl | vor 5790 Tagen, 11 Stunden, 37 Minuten
Jawoll, alle schnippen mit! Wie immer sehr cool gemacht.  
spielmann | vor 5794 Tagen, 10 Stunden, 48 Minuten
jesus und maria, das find ich ja äusserst wunderbar da hier!  
liqube | vor 5794 Tagen, 11 Stunden, 18 Minuten
"Are you gonna be my Man?"
klasse musik, gute vocals und recht eingehende lyrics, instrumente sehr gut performt.

leider trübt ein übler mix (wasn das für eine irre instrumentaufteilung im stereofeld? z.b. bass ganz im eck) und ein schlechtes mp3 (artefakte) den gesamteindruck.

anders: wenn man mal vom rauschen absieht hat der mix aber unheimlich viel sehr willkommene analog-wärme.

/lqb  
liqube | vor 5794 Tagen, 11 Stunden, 16 Minuten
nochmal zur irren aufteilung: da stehen wohl die bandmitglieder 50 meter auseinander oder so :)  
cappygspritzt | vor 5794 Tagen, 9 Stunden, 41 Minuten
find das gar net so schlimm, klingt nach nem verrauchten club oder nach ner aufnahme von 1930 (vielleicht so gewollt?!)  
liqube | vor 5794 Tagen, 6 Stunden, 57 Minuten
des rauschen wär ja egal (machts authentischer), aber die aufteilung is echt oag. zumindest der bass darf einfach net voll links sein (verdirbt den subwoofer sound).  
billyrubin | vor 5788 Tagen, 16 Stunden, 20 Minuten
ich weiss...
wir haben da was neues ausprobiert. dezember 1934. zwei bandmaschinen nebebeinander aufgestellt und gleichzeitig auf start gedrueckt.

um einen nie dagewesenen raeumlichen klang zu simulieren.

wir haben das dann "stereo" genannt.

die reaktionen zeigen aber jetzt schon, dass sich das nie durchsetzen wird.

*sfg*

/BR  
pupik | vor 5834 Tagen, 7 Stunden, 25 Minuten
löle
hab vor kurzem eure coverversion von come as you are gehört!
find die echt mindestens so gut wie das orginal!!!  
iris4t | vor 5867 Tagen, 20 Stunden, 15 Minuten
Konzertankündigung
Wir spielen am Donnerstag, den 25.09.03 ab 20h im Mezzanin (Lerchenfelder Gürtel 43) mit unserem 2. Programm "Always On the Run". Neue Story, neue Songs, neuer Sänger? Das wird sich weisen. See you there! LG iris.t  
fluter | vor 5891 Tagen, 5 Stunden, 21 Minuten
Zugegeben:
Die "Hells Bells"-Version lässt den sonst so genial von euch gemeisterten Bezug zum Original (?) vermissen...  
billyrubin | vor 5881 Tagen, 10 Stunden, 46 Minuten
stimmt.
etwas schlampig gecovert von den australiern... aber dafuer hat nina simone den refrain abgekupfert... ;-)

/br  
fluter | vor 5891 Tagen, 5 Stunden, 25 Minuten
Ihr seids keine Deppn nicht!
Das merkt man am Sound, am Beherrschen der Instrumente, am musikalischen Gespür, an der Story, ...
Spätestens nach Erspähen eurer Setlist auf eurer Homepage will ich euch unbedingt live sehen und hören!
Hoffentlich schaff' ich es rechtzeitig in's U4!
Respect!