THE TANGERINE TURNPIKE

Vier Salzburger haben sich einem "kompromisslosen Rock'n'Roll irgendwo zwischen Indie und 60er Psychedelic" verschrieben. Zwei neue Songs!
Motorin' Mannie
A dance rock ride to hell...

THE TANGERINE TURNPIKE über sich

The Tangerine Turnpike. Transmission Tiffany (Konkord 060/Hoanzl/Broken Silence)

Unter den notorisch gnadenlosen Laborbedingungen der Goldlack Studios, welche als weltweit einzige sogar einen speziell gepflegten Schmutzraum für Gitarrenarbeit der dreckigsten Sorte unterhalten, kristallisierte sich in monatelanger, mental und körperlich erschöpfender Arbeit „Transmission Tiffany“, das zweite Album von THE TANGERINE TURNPIKE.
Mit nachhaltigem southern Slackertum, gutgemeint dunkler Surf-Laszivität und einer gehörigen Portion fiebrig-flimmender siebziger Jahre Acid-Ästhetik schleicht sich „Transmission Tiffany“ in unsere Gehörgänge wie ein Virus. Nicht nur Band und Label sind damit hochzufrieden, auch Laborleiter und Produzent „Travelling Matt“ zeigt sich vom Ergebnis beeindruckt: „Eigentlich kann man jetzt aufhören, Schallplatten zu produzieren. Besser wird’s nicht!“.
Zahlreiche internationale Bands, wie „The Datsuns“, „Caribou“ oder „Crystal Fighters“, aber auch Bands die hierzulande jedem ein Begriff sind, wie „Kreisky“, „The Incredible Staggers“ oder „Bunny Lake“ wurden von THE TANGERINE TURNPIKE erfolgreich supported.
Transmission Tiffany: Die Eröffnung der ersten Salzburger „Rock 'n' Roll“-Festspiele!

Neueste Nachricht von THE TANGERINE TURNPIKE:

kevstaar14 | 29.Sep.2011
The Tangerine Turnpike. Transmission Tiffany (Konkord 060/Hoanzl/Broken Silence)

Unter den notorisch gnadenlosen Laborbedingungen der Goldlack Studios, welche als weltweit einzige sogar einen speziell gepflegten Schmutzraum für Gitarrenarbeit der dreckigsten Sorte unterhalten, kristallisierte sich in monatelanger, mental und körperlich erschöpfender Arbeit „Transmission Tiffany“, das zweite Album von THE TANGERINE TURNPIKE.
Mit nachhaltigem southern Slackertum, gutgemeint dunkler Surf-Laszivität und einer gehörigen Portion fiebrig-flimmender siebziger Jahre Acid-Ästhetik schleicht sich „Transmission Tiffany“ in unsere Gehörgänge wie ein Virus. Nicht nur Band und Label sind damit hochzufrieden, auch Laborleiter und Produzent „Travelling Matt“ zeigt sich vom Ergebnis beeindruckt: „Eigentlich kann man jetzt aufhören, Schallplatten zu produzieren. Besser wird’s nicht!“.
Zahlreiche internationale Bands, wie „The Datsuns“, „Caribou“ oder „Crystal Fighters“, aber auch Bands die hierzulande jedem ein Begriff sind, wie „Kreisky“, „The Incredible Staggers“ oder „Bunny Lake“ wurden von THE TANGERINE TURNPIKE erfolgreich supported.
Transmission Tiffany: Die Eröffnung der ersten Salzburger „Rock 'n' Roll“-Festspiele!
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus SALZBURG | *2005
Kevin Maier
Stefan Wascher
Johannes Potocnik
Markus Trattner

Kontakt:

contact@thetangerineturnpike.com

THE TANGERINE TURNPIKE empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
halfbakedcheese | vor 4065 Tagen, 2 Stunden, 7 Minuten
yea
psychedelic is immer gut
60er is auch gut
indie auch manchmal kommt drauf an was man drunter versteht :P

lg sebi (half baked cheese)