TUMULT

Tumult treiben seit 2004 Ihr Unwesen in der oberösterreichischen Undergroundszene. Gitarrenmusik welche sich in Richtung NuMetal, leichten HC, aber auch gefühlsbetonten Melodien wiederspiegelt.
Last Lovesong

TUMULT über sich

Tumult treiben seit 2004 Ihr Unwesen in der oberösterreichischen Undergroundszene. Gitarrenmusik welche sich in Richtung NuMetal, leichten HC, aber auch gefühlsbetonten Melodien wiederspiegelt. Vergleichbar mit Deftones, S.O.A.D oder Rage against the machine. Textlich ist man auf einem schmalen Grad zwischen Lebenserfahrung, absolut sinnlosen Wortphrasen und abartigen Wiederholungen.
Kurz gesagt, haben sich 4 Musiker gefunden, die nicht wirklich auf die gleiche Musik stehn, dafür aber die gleiche Motivation beim kreieren eigener Songs verspüren und stehts auf einer Wellenlänge zu sein scheinen.
Die Musik hat sich mit dem letztdazugestoßenen Bandmember Manuel erst richtig manifestiert und so nutzte man im März 2005 das Potential für eine EP mit dem Namen "Threesome". Auf dem Silberling befinden sich 5 Tracks, wobei die ersten 4 Tracks unsere Musik deutlicher präsentieren.
Zu den Bandmembern selbst gibts nicht viel zu erzählen, da jeder nur ein Viertel vom Ganzen ist, aber kurz ein paar Infos:
Fred 26J. /Linz/vox
Rudi 29J./Traun/git
Manuel 24J./Wels/bass
Mario 27J./St. Veit i. M./drums
Tumult wollen nach einer kleinen Sommerpause im Herbst wieder die heimischen Ohren zum Bluten bringen und neue Songs in die Atmosphäre schleudern.

"Musik ist unsere Bestimmung !" (Fred)

Neueste Nachricht von TUMULT:

tumult | 26.Sep.2019
The latest recordings Lord Acid (2006) and Last Lovesong (2007) are up, enjoy...
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Linz/OÖ | *2003
Fred Stone (vox)
Rudolf Hofmeister (guitar)
Manuel Niederwieser (bass)
Mario Schenkenfelder (drums)

Kontakt:

rudolf.chamberlain@gmail.com

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
burnman | vor 5358 Tagen, 15 Stunden, 49 Minuten
funkt nicht
Tja schade.. song funktioniert nicht... mit mp3 würds wohl leichter gehn...  
eltumulto | vor 5455 Tagen, 7 Stunden, 8 Minuten
Trotz des knappen Zeitumfangs eine EP geschafft.
Hallo liebe Leute, tja unser kleiner Silberling "threesome" wurde trotz mancher Fehlkalkulation in einem Wochenende eingespielt. Bei der Songauswahl war man sich einig, doch der Abschlußtrack sollte was Außergewöhnliches, Spontanes und trotzdem etwas Ansprechendes sein.
Wir einigten sich auf die gute alte Jamsession, die uns auf die etwas experimentelle Schiene führte. Doch hier sei gesagt, das dieses Stück das Einzige seiner Art sein wird, da man sich im Metalgenre deutlich wohler fühlt.

Im Großen und Ganzen unsere erste Erfahrung in Richtung Professionelles Rekorden, die jedoch nicht die Einzige sein wird.  
mariofux | vor 5456 Tagen, 16 Stunden, 4 Minuten
the maestro
wow,.....feine psychedelic session,jawoll sag ich nur.....!  
mariofux | vor 5456 Tagen, 15 Stunden, 43 Minuten
the maestro
!.......na echt schön wars........ja ja.  
viennasound | vor 5459 Tagen, 20 Stunden, 43 Minuten
SOAD Epigonen
Die Jam-Session klingt spontan. Mein Tipp: die Songs auf der Homepage geben einen besseren Eindruck von der Band. Instrumentierung wie SOAD, genauso böse dreinschauen, sogar das Kinnbärtchen erinnert an die Vorbilder. Schöner Git-Klang. Sieht aus wie Metal, klingt nach Metal, ist Metal. Da paßt alles zusammen. Vielleicht läßt sich mal Tumult auf Kult reimen.....
Gruss aus Wien (aber bitte nicht beißen)
ViennaCC