Usagi Is Dead

Eine musikalische Zusammenarbeit zwischen Wien und Hamburg kombiniert auch Akustisches und Elektronisches.
Die On The Dancefloor
You wanna die for your country? You wanna die for your flag?
They wanna die on the dancefloor!

The 3rd single 'Die on the dancefloor' is a political statement without any moralizing undertone. A song against nationalism, sprawling capitalism and violence. A soundtrack of war in the disco.
Once again Usagi Is Dead are creating a melancholic, monotone and dark tune blending a fat Korg Polysix bassline with heavily chorused guitars and an amazing cello.

Usagi Is Dead über sich

Usagi Is Dead – das sind Oliver T. (Songwriter & Produzent) aus Wien und Felix L. (Sänger & Frontmann) aus Hamburg.

Eine Synergie der Metropolen.

Sie haben sich auf den Weg gemacht, den Sound ihrer Kindheit hochleben zu lassen: eine Verbindung von Synthwave, Indie, Chiptune, Pop, RnB und Elektronika – Dream Pop?! Die beiden haben sich während ihrer Arbeit für ein Italienisches Modelabel kennengelernt und Usagi Is Dead 2014 während eines Meetings in den Weinbergen nahe Venedig gegründet.

Seitdem wird in intensiven Wochenendsessions in ihrem Studio in Wien der Usagi Is Dead Sound kreiert. Die räumliche Trennung und die daraus resultierende Reduzierung der gemeinsamen Studio- und Probezeit führte zu einer sehr klaren Arbeitsweise des Duos, die sich in den Songs wiederspiegelt: Alles hat seinen Platz, alles darf passieren - muss sogar passieren.

Gleichzeitig spürt man auch, wie viel Spaß die Beiden miteinander haben und wie abwechslungsreich ihr Repertoire ist. Hier vermischt sich der Sound zweier Städte mit der Attitüde ihrer bisherigen Bands und Projekte.

Facts:

aus Wien, Hamburg | *2014
Oliver T.
Felix L.

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.