WeinHara

Ein Art Pop-Projekt mit sozialem Einschlag um einen Wiener Komponisten und Produzenten mit einigen umtriebigen Freunden.
Gut Jagt Böse
PRODUKTIONSINFOS

„Gut Jagt Böse„ ist ein Track des Albums „2791972“ von WeinHara.

VÖ: 21. Sep. 2022

Gesang: Philipp Müller

Programmierung: Philipp Müller, Alec Corwin, Peter Zirbs
Keyboard: Alec Corwin

Text Autor: Philipp M. Mueller
Komponisten: Alec Corwin, Philipp M. Mueller

Aufnahme: Philipp Müller
Mix & Master: Peter Zirbs

Co-Produzenten: Peter Zirbs, Alec Corwin
Produzent: Philipp Müller

Label: Fair Art Pop Records

WeinHara über sich

Es war ein langer, elaborierter Prozess, der auch noch durch so manch Unvorhergesehenes verlängert wurde, aber nun ist es so weit. Das Album „2791972“ von WeinHara, dem Musikprojekt des Wiener Künstlers Philipp Müller wurde am 21.09.2022 weltweit auf Streaming- und Download-Plattformen veröffentlicht.

Ausgangspunkt für Songs wie „U-Bahn-Früh-Stück“, „Lorre“, oder „Gut Jagt Böse“ von WeinHara sind die Texte von Philipp Müller, die in Deutsch und Englisch verfasst sind und durchaus manchmal seine Wiener Herkunft hören lassen. Ironie, Symbolik und Wortspiel dienen dem Autor, die oft sehr ernsten Inhalte formulieren zu können. Ebenso ist ihm aber auch wichtig, den Horror unserer Zeit, so direkt wie möglich anzusprechen. Das Klangspektrum von WeinHara reicht von organisch rockend über funky bis hin zu elektronischen aber auch orchestralen und ätherischen Hörerlebnissen. In den Harmonien bewegt sich WeinHara eher durch dunkle Farben und bedient sich dafür gerne modaler Skalen. Dieses Gemenge schwelgt vorwiegend im Elegischen, wirkt aber auch tanzbar.

Philipp Müller produzierte das neun Stücke umspannende Album „2791972“, sein Geburtsdatum, vorwiegend in seinem eigenen Studio und bereits im Sommer 2012 entstanden die ersten Skizzen. Damals beschloss er so etwas wie ein Solo-Projekt zu starten, das sich von seinen vorherigen Projekten stark abheben soll. Bevor Müller WeinHara gründete, war er Sänger und Texter in Wiener Bands wie funkenflut und Sushi With Suzie, und seine musikalische Karriere begann 1987 am Schlagzeug in mehreren kurzlebigen Bands. In der Produktion des Albums „2791972“ wurde Müller von Alec Whittier Corwin als Co-Komponist unterstützt, Anna Franziska Siglreithmeier spielte die Trompete ein für den Song „Hommage An Bartleby“ und Peter Zirbs gab dem Album den endgültigen Sound.

Der Art-Pop von WeinHara wird durch Philipp Müllers Label Fair Art Pop Records vermarktet und unterstützt Amnesty International, Ärzte ohne Grenzen und Green Peace.

Neueste Nachricht von WeinHara:

weinhara | 11.Sep.2022
„2791972“ Digital-Album VÖ: 21. September 2022. Vorbestellungen und Hörproben: https://www.artistcamp.com/SmartLinks/90
08798480371/
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Wien | *2012
Philipp Müller

Kontakt:

office@fairartpop.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.