Welle Linz

Zwei Künstler aus Linz bringen "pure Melodien und elektronischen Noise" zusammen.
Offline
2018,
Albumtitel: 'Dreck'

Welle Linz über sich

WELLE :: LINZ ::
Mit diesem Projekt setzen die beiden Künstler Jens Vetter und Stefan Tiefengraber das Publikum durch eine Melange aus puren Melodien und elektronischem Noise in Schwingung. Die Stücke verleiten zum Mitsingen aber auch Tanzen.
Das in kürze erscheinende Album “Dreck” spannt einen ironischen Bogen über alltägliche Probleme mit Technologie bis wie weit diese in unser Leben eingreifen und Beziehungen bestimmen („Sie ist offline …“).
Ein innerer Monolog den wir alle kennen, Vetter verleiht uns so eine Stimme und Schreit heraus was wir schon immer lauthals singen wollten.
Spätestens bei „Posten ...“ möchte man ein Video der Beiden aufnehmen und online stellen und so mit dem Dargebotenen verschmelzen und den Moment unvergesslich machen.

Links:

https://wellelinz.bandcamp.com/releases
https://www.youtube.com/watch?v=2arqhyY98sk

Facts:

aus Linz | *2018
Jens Vetter
Stefan Tiefengraber

Kontakt:

info.wellelinz@gmail.com
https://www.facebook.com/wellelinz

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.