Zsolt Marx

Deutschsprachige elektronische Popsongs von einer Ein-Mann-Band aus Wien. Update!
Unabhaengigkeit
Die Illusion von Unabhängigkeit

Zsolt Marx ├╝ber sich

Erkundet schon seit seinem 13. Lebensjahr elektronische tanzbare Musik, zumeist mit deutschen, satirisch-poetischen Texten - wenn man es einfach will, in die Sparte Elektropop zwischen L und N.

1.) ein Gefühl, einen Lebensabschnitt in einen Song verwandeln.
2.) in eine elektronische Konserve abpacken.
3.) und beim Öffnen ist das Gefühl da, greifbar, als wäre alles gestern passiert.

Nach Ausflügen in Computerspielebranch für u.a. Electronic Arts bei London und von der dort praktizierten "no bullshit"-Attitüde neu belebt mittlerweile nach Wien zurückgekehrt.

Facts:

aus Wien | *1973
Zsolt Marx

Kontakt:

Zsolt Marx
Magdalenenstrasse 23/2
A-1060 Wien

info@zmarx.com

Zsolt Marx empfiehlt:

neuere Kommentare
spielmann | vor 7009 Tagen, 20 Stunden, 56 Minuten
mhm°

das HAt was (textlich und musisch)  
vibemaster | vor 7009 Tagen, 18 Stunden, 28 Minuten
das "hat was"? das ist großartig.  
lessygo | vor 7009 Tagen, 17 Stunden, 36 Minuten
ja,
das hat was!  
spielmann | vor 7008 Tagen, 22 Stunden, 58 Minuten
schön so understatements, gell?  
groovecommander2 | vor 7008 Tagen, 21 Stunden, 55 Minuten
wenn was was hat, dann das !  
w%E4udl | vor 7007 Tagen, 23 Stunden, 38 Minuten
Was's hat, das hat's ;)  
spielmann | vor 7007 Tagen, 20 Stunden, 7 Minuten
langsam wirds geradezu dadaistisch da hehe