FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Vance Joy

Atlantic Records

Folk-Pop Star Vance Joy ist wieder da mit neuen Songs!

Der australische Singer-Songwriter Vance Joy wurde vor ein paar Jahren mit seinem Hit „Riptide“ international bekannt. Jetzt ist Vance Joy mit neuen Songs zurück. Ein zweites „Riptide“ hat er am neuen Album „Nation Of Two“ nicht gemacht, obwohl der Sound jenem Song natürlich insgesamt nicht unähnlich ist.

Von Eva Umbauer

Wer gleich mit dem ersten Album soviel Erfolg hatte wie Vance Joy, der Troubadour vom Kontinent, den man gerne „Down Under“ nennt, der oder die hat dann meist etwas Angst vor dem nächsten Album. Die Erwartungshaltungen können ganz schön belasten: Soll man versuchen den Hit einfach mehr oder weniger zu wiederholen? Oder etwas völlig anderes machen, um sich weiter frisch zu fühlen und voller Überraschungen zu sein?

Vance Joy hat nach all dem tollen Wirbel rund um sein Debutalbum „Dream Your Life Away“ nicht allzu viel nachgedacht, sich nicht in etwaige um die Ecke lauernden Schreibblockaden hineingesteigert, nein, Vance ist einfach Vance Joy geblieben - oder James Keogh, wie der Mann aus Melbourne eigentlich heißt. Und das bedeutet, dass auch in Runde zwei - Vance Joy nennt das Album „Nation Of Two“ - die Gitarre wieder richtig gut klingt, die Melodien wieder luftig leicht sind, die Stimme von Vance Joy wieder stark und leidenschaftlich ist, und die Songs überhaupt nahezu perfekt sind.

Konzept

Mit „Nation Of Two“ hat Vance Joy ein Konzeptalbum gemacht, in dem es um ein Paar geht, das stark in sich selbst ruht.
Die Welt dieses Paares beginnt - und endet - in jenem Bett, das die beiden miteinander teilen, in jenem Auto, in dem sie gemeinsam fahren und an allen Orten, an denen sie sich miteinander befinden. Ihre Liebe zueinander verleiht ihrem Leben eine Bedeutung, die ihrem Leben einen Sinn gibt. Dabei führt uns Vance Joy auch an traurige Momente heran, wie etwa im filmischen Video zum Song „We’re Going Home“.

„The title I chose for the album, ‚Nation Of Two‘, reminds me of how your world begins and ends whenever you´re with that one person.“

Ruf an, wenn du mich brauchst!

„I loved you in the darkness and I loved you in fluorescent light“ singt Vance Joy im Song „Call If You Need Me“, wieder einem Lied, in dem er vom Heimkommen singt: „I think about coming home.“

Wer so viel Erfolg hat wie Vance Joy, wird von der Kritik natürlich besonders unter die Lupe genommen. Da könnte man nun pingelig sein und ihm vorwerfen, er verwende das Wort „Baby“ zu oft in seinen Songs, oder dass die Songtexte manchmal vielleicht etwas nach Botschaften klingen wie sie auf klassischen englischsprachigen Grußkarten stehen, und überhaupt, dass er und seine Songs ein etwas gar süßer Kuchen aus dem, äh, Supermarkt wären.

Ein Tänzchen

Ach was, wagen wir doch einfach ein Tänzchen mit dem freundlichen Songpoeten, und zwar gleich bei ihm in seiner Küche, damit wir ihn vielleicht richtig kennenlernen dürfen, falls uns seine Songs doch etwas verschweigen. „Won’t you take your time on me, I let you figure me out, tear all my fences down“, singt Vance Joy im Song „Take Your Time“.

Auf „Nation Of Two“ spielt Van Joy auch wieder die Ukulele, etwa beim richtig warmherzigen und optimistischen Song „Saturday Sun“. Die Ukulele ist jenes Saiteninstrument, das wir noch von seinem Hit „Riptide“ im Ohr haben.

Aber Vance spielt auch wieder das Banjo - darum bezeichnen ihn manche gern einen „Ein-Mann Mumford & Sons“; hey, es soll Schlimmeres geben - und sogar jenes Hybrid aus Gitarre und Ukulele, das man auf Englisch „Guitalele“ nennen kann.

„I´m really proud of the songs I wrote by myself for this album, I wanted to maintain the ability to do that.“

Die Songs am neuen Album von Vance Joy, die er alleine geschrieben hat, sind dann auch diejenigen, die am persönlichsten klingen, wie etwa „Little Boy“. Alle anderen sind zusammen mit anderen Songschreibern entstanden. Das ist auch oft ein Kritikpunkt bei sehr erfolgreichen Musikern und Musikerinnen, dass sie ihre Songs nicht oder nicht mehr selbst schreiben. Der Brite Jake Bugg etwa komponiert immer wieder auch zusammen mit anderen seine Lieder. Die finanziellen Mittel, um mit professionellen Songschreibern zu werken, hat Vance Joy jedenfalls. Und so schrieb er mit Namen wie etwa Justin Parker, einem Briten, der schon Songs für Lana Del Rey oder Bat For Lashes geschrieben hat.

Lay It On Me

„Lay It On Me“ ist ein weiterer Song vom neuen Album von Vance Joy. Hören wir ganz besonders genau auf die richtig toll eingesetzten Trompeten im Refrain.

Der Song „Like Gold“ wurde vom Amerikaner Phil Ek produziert; Phil war schon mit Bands wie Modest Mouse, The Shins oder den Fleet Foxes im Aufnahmestudio.

„I recorded this song in 2016 and it felt like a step in a new direction for me. I play a different rhythm from anything I´ve played before. I really like what the producer Phil Ek did with this song with big spaceous drums and I like the way it sounds full of life.“

Bonnie & Clyde

Im Song „Bonnie & Clyde“ - sie waren ein Verbrecher-Pärchen in den USA der 1930er Jahre - bekennt Vance Joy, den sonnigen Tag im Kino verbracht zu haben. Die Taten von Bonnie und Clyde stehen in diesem Song für das Leben, ein Leben auf der Überholspur.

Little Boy

Dass Vance Joy nicht nur von der Liebe singt, sondern ein richtig guter Storyteller ist, hören wir bei „Little Boy“, einem Stück, dessen Lyrics nicht wirklich etwas mit den Texten der anderen Songs zu tun haben; es handelt insgesamt von den Ängsten, die James „Vance Joy“ Keogh als Kind hatte, wie etwa die Angst, dass sich seine Eltern trennen könnten, und im Besonderen geht es um einen Fahrradunfall, den er als Kind hatte und der ihn ins Krankenhaus brachte, wo er sich verlassen vorkam, auch wenn die Ärzte ihm sagten, die Eltern sind im Nebenzimmer. Auch heute, so Vance Joy, fühle er sich noch oft wie ein ängstliches kleines Kind.

Mit „Nation Of Two“ können wir uns insgesamt schon einmal auf den Frühling freuen - hinein in das alte Auto mit dem Fetzendach, oder das Fahrrad mit einem Picknickkorb beladen, und hinaus auf die Wiese, mit diesem Album von Vance Joy als Soundtrack, bei dem dann die Vögel mitsingen und die Bienen dazusummen.

„Nation Of Two“ von Vance Joy - kürzlich erschienen bei Atlantic/Warner - ist ein richtiges kleines Folk-Pop Meisterwerk.

Vance Joy spielt am 14.März 2018 in der Muffathalle in München.

mehr Eva Umbauer:

Aktuell:

Werbung X