FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

visuals

Die Zuckerlkettenfrau

Die Zuckerlkettenfrau

Winter frei tanzen am Wochenende!

Ich begrüße dich, Frühling, und alle deine hübschen Knospen. Bald hoffentlich dann wirklich. Also bei mir sind die freien Gefühle noch nicht ganz da – dabei ist letzte Woche sehr viel Schönes passiert. Aber wohin mit den Emotionen, wenn sie so viele, überwältigend und überfordernd zugleich sind? Am besten auf die Tanzfläche damit, um abzuschalten.

Von #diezuckerlkettenfrau

Man will den Moment genießen, doch er rinnt durch die Finger. Die Zeit kann halt nichts aufhalten und so ist es auch schon wieder Mitte der Woche - und zwar schon wieder in der zweiten vom März. Dabei war doch gerade erst Thomas Schumacher am Freitag im Sender bei uns in FM4 La Boum De Luxe und hat ein wahnsinnig tolles Set gespielt. Mein favorite Track daraus: Horsepower von CJ Bolland. Harter Techno aus 1991.

Das Set bleibt bis kommenden Freitag im FM4 Player online abrufbar. Anhören empfohlen. Die Playlist gibt’s hier! Es war so fein und detailverliebt – das lässt in mir die Frühlingsgefühle hochleben und mich schweben. Leider nur kurz. Dann war auch schon wieder Samstag. Ich bin mal wieder alleine durch die Straßen gezogen.

#winterfreifühlen

Zuerst war ich in der Auslage ein bisschen eintanzen – Matthias Kaden hat deep gestartet, danach wurde es verrückt. Mein Ohr piepst noch immer. Geht das wieder weg? #needaufklärungplease DJ Rush hat high gepitched, krach gemacht und für Ekstase gesorgt. Doch er hat meine Gefühle an dem Abend nicht so erwidert wie erhofft. Das haben Chris und Chris in der Kitchen eher geschafft. Auch, weil es am Mainfloor einfach eine Männer-Sauna war, schwitzig und komisch gerochen hat es auch. Leider. Nicht so mein feeling gewesen, obwohl der Speed von DJ Rush meinem Kopf eh ordentlich eine verpasst hat. Wer das auch gern möchte und wer es verpasst hat: DJ Rush ist am Samstag, 10.3., bei Atomic B. im Bunker/Graz mit J.Fernandes und liefert dort dann ab.

Weil sich die Freude in mir nicht verankert hatte, ging es noch ins Sass zur Morgengymnastik-After zum Austanzen. Da war das Freisein wieder: Das Kribbeln im Bauch. Austrian Apparel haben mein Grinsen wieder hervorgeholt und die anstrengenden Tage vergessen lassen. Lachen und tanzen – wie gewohnt.

#winterfreitanzen

Schon org, was Gefühle mit einem machen. Emotionen bestimmen unser ganzes Tun, die Arbeit, wie wir reden, gucken, leben. Selbst wenn sie so schön und erfreulich sind, geht’s manchmal drunter und drüber – der Kopf steht einem irgendwo. F R E I T A N Z E N ist das Stichwort. Hat gut geklappt und steht auch dieses Weekend wieder an. Wo ich das am besten könnte, kommt jetzt.


Turbo/Watt (Grelle Forelle / Wien)
Freitag, 9.3.

Rudis Spelunke x TURBO x Zuckerwatt

#techno #melodictechno

Kann Techno beruhigen und deinen Puls wieder runter fahren? Ja, er kann, und ich sprech da jetzt nicht von Brudi Downtempo. Einer macht das für mich auf eine ganz zärtliche und verschlafene Art, irgendwie. Stephan Bodzin. Er schafft es, den Puls auch zu erhöhen, um dich zum Tanzen zu bringen. Er verlangt dir aber nicht zu viel ab, du darfst dich in seine Wiege legen und schunkeln. Er trägt dich leicht wie Wellen und begrüßt dich sanft wie der Spring.

Wer hat das nicht gern? Deshalb wird’s im Fischi wohl voll wie in einer Sardinendose, aber trotzdem werden die Fische frei schwimmen. Obwohl, bei 25€ AK-Ticket schreit Wien raunzend auf. Trotz Luna Semara-Support am Mainfloor und Held Thomas Reiner UND Crazy Sonic UND Fabian Hofer in der Kitchen. Ein Tipp am Rande fürs Frei-Sein: Glücksgefühle first, Geldbörse second. Bodzin ist auch #teammusicfirst, schau dir an, wie happypeppi er über Musik ist.


Heil, heil, heile mich! Bitte. Er hat es geschafft. Öfters schon. Nicht, weil er jedes Wochenende bei uns auflegt, aber Exile 007 jedoch. Also wird aufgelegt, der wohl bekannteste Track von Johannes Heil und überhaupt in den Austria Top 30 Techno-Tracks played bei Locals. Gefühlt jedes Wochenende spüt’s den irgendwo. So in Sekunde 0 erkenn ich den immer, weil er halt auch etwas besonders ist. Danach ist es immer schön zu beobachten, wie nach dem Aufbau die Crowd anfängt zu schreien und sich zu freuen. Jeder ist am Grinsen, manche mit geschlossenen Augen für sich, andere umarmen ihr Gspusi oder die BF.

Schön, wie in solchen Momenten große Troubles und nervige Momente des Vorabends wieder weggeblasen werden. Die Eisschicht verschwindet, das Leben kommt zurück. Frühling ist gemeint, passt ganz gut zu Johannes Heil. Er treibt dich an und explodiert ganz plötzlich wie eine Knospe. Jetzt nicht unbedingt unerwartet, aber die Freude ist groß, wenn die Pracht zum Vorschein kommt.


A family affair (Postgarage/ Graz)
Samstag, 10.3.

WOLFRAM (DFA)
DIZZY WOMACK (DISCOBELLE)
PRECIOUS K (ESTRELA)
FELIX THE HOUSERAT (E-NIX)
MOSBEE (SCHWARZES HERZ)

#house #acidhouse #italodisco #electronic

Schwarzes Herz könnte mir über meine Anfang-März-Verwirrtheit helfen. Weil genauso verwirrt, könnte man meinen, ist Wolfram. Der ja gern eine „Madonna“ in einen 80s Techno-Track haut und sich nicht an irgendwelche Regeln hält. Es gibt ja doch Menschen, die meinen, es gibt Regeln, nach denen man auflegt. Keinen Plan, ob das bei DJs so klar definiert wird. Wenn ich jemanden auflegen sehe, will ich ihn spüren. Er soll sich in mich reinkriechen quasi, in meinen Kopf, in mein Herz und meine Füße und dadurch mich kontrollieren.

Wenn sich DJs da verstellen und nicht tun, was sie fühlen, egal ob positiv oder negativ, mal Disco, mal Techno – wie soll ich das ernstnehmen und wie soll das dann funktionieren? Bei Wolfram funktioniert das. Der scheißt sich nichts, hat deshalb auch mal den 4h-Kaugummi meiner BF in den Mund genommen und weiter drauf herumgekaut, als ihm danach war. SO wird der Kopf frei. Weil: Einfach mal nicht anscheißen und einfach machen, worauf man Bock hat!

Suit up 👾 #wolfram #schwarzesherz #graz #sexyonepiece

A post shared by Max Zillinger (@maxzillinger) on


Larifari (SUB/ Wr. Neustadt)
Samstag, 10.3.

#techno #house #disco

Eigentlich ist alles wunderbar und alles so schön und toll. Doch dann kommt die Verwirrung zurück. Das Wetter ist es. Nicht Fleisch, nicht Fisch. So irgendwas dazwischen, das noch nicht ganz angekommen ist.

Der Frühling steht an, der Winter ist aber noch nicht draußen. Kalt, warm, heiß, kalt, kalt, warm. So fühlt sich das an. Kennst du eh auch, oder? Wenn das Wetter nicht weiß, wohin mit sich. Woher sollten wir das dann wissen? Egal, pfeif drauf und lass die Zwänge fallen. Fühl dich frei und leicht wie eine Schneeflocke oder strahle wie die kommenden Sonnenstrahlen. Mach Glitzer drauf und fertig! Be larifari und treib Unsinn. Der liebste Danilo ist mit Bart & Busen da sicher ein guter Ansprechpartner! Bei ihnen kann man ausgelassen tanzen. I did, öfters. Larifari feiert jedoch sein Opening!


W!ld (Club Cubique / Innsbruck)
Samstag, 10.3.

#deephouse #science

Kennst du das, wenn dich Musik in eine andere Zeit holt? Wenn irgendwas gewisse Momente deiner Kindheit aufleben lässt. Super Flu schafft das durch den Einsatz von Steel Drums. Die hab ich damals mit 15 in England spielen gelernt. Wir waren sogar bei den Meisterschaften und echt gut. Wurscht. Wenn im House und Deephouse schrille Glocken, klackernde Hölzer und Co. zum Einsatz kommen, ist es einerseits wie eine Therapie-Stunde beim Schamanen und andererseits Urlaubsfeeling an der Bar am Strand. Beides ist durchaus dazu da, dir ein positives Gefühl zu hinterlassen.

Ja, beim Sound von Super Flu dauert es mir eigentlich fast zu lange, bis dann der #echtefrühling oder der Sommer da ist. Ahja, so wird das nichts, mit dem Entspannen, Winter-Verabschieden und Sich-Frei-Fühlen geht so schon gar nicht. Mit Zeitdruck. Genieß den Vibe. Jetzt, gestern, morgen – Super Flu werden dich dabei unterstützen. So wie sie und ihre Buddies Koletzki, Engelhardt, Kaden, Solomun und Co. das gegenseitig machen. Frei wirst du am besten alleine, wenn du nicht alleine bist.

New Mix Tape live from New York. #superflu #houseofyes

A post shared by Super Flu (@superflu_music) on


Fish Market (Grelle Forelle / Wien)
Samstag, 10.3.

Kitchen Floor by MUTTER

#techno

Dem Tinnitus zu Trotz und dem Inneren zu Gute, hab ich am Dienstag den GLSKY bei der Float_FM-Aufnahmesession zugesehen. Komplettes Chaos, extreme Lautstärke, harte Rewinds und dreschende Hämmer haben auf mich eingeschlagen. Gut so - das hab ich gebraucht. Manchmal darf es halt nicht sanft sein und langsam und ewig dauern. Manchmal darf es auch ganz schnell, unerwartet, beängstigend und verwirrend sein. Im Life und in der Love, oder in der Musik. Nochmal, nochmal, bitte!

Ja, die komplette Dröhnung an „Krach“, würde Mom sagen. Die können wir uns frisch in der Forelle bei Fish Market abholen. Mit BLAWAN. Ein exzentrisch exzellenter #technoversteher, der zum Ton von Fish Market passt. „Falte deine Hände, sieh nicht nach oben, schau in dich hinein. We are the Patron Saints of Escapism.“ Vielleicht willst du dich ja auch nicht an Zwänge halten, um frei zu sein? Dann bist du dort willkommen, ich fühle es (mich) auch.


Schlaflos-Afterhour (Pratersauna/ Wien)
Sonntag 11.3.

#house #techhouse

Sich herumwälzen im Bett, nicht einschlafen können, sich fragen: „Warum bin ich nicht doch ausgegangen? Hab ich die Mail eh gesendet? Wann läutet der Wecker nochmal? Solche Fragen und noch viel mehr hab ich mir letzte Woche gestellt und mir wurde der Schlaf genommen. Dabei wollte ich ihn so sehr. Was tun? Einfach auf den Schlaf verzichten und schauen, was passiert. Hineinzwingen kann man sich in den Schlaf genauso wenig wie in die Liebe. Oder in die Musik. Es muss halt passen. Generell: Einfach mal schauen, was passiert und ob es sich ausgeht. Was auch immer.

In meinem Fall: Schlaflos am Samstag. Die Sonnenstrahlen, die durch das Glasfenster glitzern, hab ich ja schon mal erwähnt – ich warte immer noch darauf, dass sie mir ins Gesicht leuchten. Vielleicht dieses Wochenende. Sundaymornings wird mit Maximilan Grün, Bodo Schwarz und Alecante für ein Erwachen deinerseits sorgen. Guten Morgen, Sonnenschein!


#freizumtanz

Was ist das Ende des Winters ohne einen letzten gemeinsamen Tanz am Ballparkett? Geht bei Techno halt meistens nicht so gut. Da tanz ich auch eher alleine, aber man kann es durchaus probieren. Einen 4/4-Takt Stampf-Walzer hinlegen?

Der Technoball findet am Samstag in Wien statt. In der Ottakringer Brauerei. Also eine meiner fav-Locations. Punkt für euch. Was braucht ein Ball noch, gute Verpflegung und ein Top-Programm. An dem scheitern Bälle ja meistens, an der Auflegerei. Wie sieht’s am Technoball aus?

Zwei Namen, die eh schon jeder kennt und vor denen man sich verneigen kann. Anna Ullrich legt Techno-Classics auf, geht auf Babypause, kommt wieder in die Clubs zurück und ihre kleine Tochter tanzt daheim wie die besten Raver. #futuregoal #komplimentamweltfrauentag

Die zwei Boys, sag ich ja immer gern, die Verleger sind auch dabei. Schau ma mal.
Namen, die das WE in Wien auch wieder vorkommen: again Crazy Sonic, again Austrian Apparel, again Steve Hope, again Fabian Hofer, genauso wie Alecante, Thomas Grün und Chriss Kristallksi. Das wiener Line Up geht weiter: Ben-E, Pete Sabo, DennesDeen, Jens Timber, Troyanova, Clyne und Lucas Gaarden.

Bisher habe ich den Technoball vermieden, „weil dort spüt’s kanen Techno“, wurde mir von mehreren Ecken gesagt. Und an sich bin ich auch nicht so der Fan von Crèmes de la Crème. Aber ich teste Dinge ja gern selbst aus. Kommst du mit? For freeeee?

Ich darf meine Gästeliste um 1x2 Tickets erweitern, dafür will ich aber was von dir. Arbeit, nichts sexuelles, chill! Gewinnfrage!

Wo hat der Technoball 2017 stattgefunden?

Einfach ein Mail mit der Antwort senden an game.fm4@orf.at. Deinen Namen nicht vergessen!

Einsendeschluss ist Freitag, 9.3., um 16 Uhr!

Ist genügend Zeit sich vorzubereiten und ein hübsches Kleid aus dem Kasten zu packen.


#freifürfrühling

Was gibt’s noch zu sagen? Be happy, spread love, enjoy the sun and fuck the pullis! Danke, Jan, für den lustigen Post. Es wird Zeit, dem Rave ein wenig Freiheit hinzuzufügen. #fm4zuckerlkette beim Posten über die klubkultur nicht vergessen!

#wirsehenunsindererstenreihe
Bussibaba, deine Zuckerlkettenfrau

mehr Musik:

Aktuell:

Werbung X