FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Assassin's Creed Origins

Ubisoft

fm4 spielekammerl

Als Videospieltouristen in Ägypten und Mexiko unterwegs

Kulturprogramm im Alten Ägypten in „Assassin’s Creed: Origins“, Ethnotourismus bei mexikanischen Indigenen in „Mulaka“ und Safari-Feeling in „Far Cry 2“: Videospielen kann ein bisschen wie Urlaub sein.

Von Rainer Sigl

In Videospielen ist man an interessanten, exotischen und außergewöhnlichen Orten unterwegs - meist hat man dabei aber zu viel um die Ohren, um sie zu würdigen. Umso schöner, wenn uns Gelegenheit genau dazu gegeben wird: Das Alte Ägypten von „Assassin’s Creed: Origins“ etwa kann man seit kurzem auch ganz ohne lästige Gegner, Missionen oder anderen Gameplay-Stress einfach so besichtigen - und dabei noch etwas lernen.

FM4 Spielekammerl-Show

In der FM4 Spielekammerl Show geht es heute ins Ägypten von „Assassin’s Creed: Origins“ und nach Mexiko in „Mulaka“.

Der Stream auf unserem Twitch Kanalbeginnt heute, 15. März 2018, um 17.00 Uhr. Auf in den Urlaub

Der „Discovery Tour“-Modus, den man entweder zum Hauptspiel dazu bekommt oder auch als Standalone-Version kaufen kann, schickt uns als Touristen auf Kultur-Führungen, in denen wir im riesigen Open-World-Spiel viel über die Geschichte, Architektur, Kunst und Hintergründe der im Spiel dargestellten ägyptischen Kultur erfahren.

Statt als Meuchelmörder über Dächer zu hechten, flaniert man so durch Alexandria und lässt sich vom digitalen Führer erklären, welche historischen Fakten hinter der detailreichen Rekonstruktion im Spiel stecken. Natürlich darf man sich auch in diesem Modus des Spiels frei bewegen, alles besteigen und - ganz Tourist - hübsche Fotos schießen. Nur Kämpfen ist tabu.

Echte Auseinandersetzung statt Ethnokitsch

Wer verreist, will aber nicht nur Kulturprogramm, sondern auch etwas von fremden Völkern sehen und erleben - auch da könn(t)en Games nützlich sein. Doch obwohl Videospiele eine globale Kultur sind, herrscht doch eine gewisse eingeschränkte Sichtweise: Abseits „westlicher“ Perspektiven und dem faszinierenden Exoten Japan sind wenige Kulturen präsent. Wenn „exotische“ Ethnien wie Afrikaner, Asiaten oder Indigene gezeigt werden, ist allzu oft der Griff in die große Truhe voller Klischees nicht weit.

Umso schöner, wenn sich Spiele anders um diese Kulturen bemühen: Das soeben erschienene „Mulaka“ versucht, das mexikanische Volk der Tarahumara möglichst vorurteils- und klischeefrei darzustellen. Völkerkundler und Vertreter des Volkes selbst haben an seiner Entstehung mitgewirkt - „Everything has been done so you can experience the power and adventurous history of this culture“, versichern die Macher.

Mulaka

Lienzo

Geschichte und Kultur in Videospielen

Wie Spiele mit Geschichte und generell der Vermittlung kultureller Inhalte umgehen, interessiert Eugen Pfister besonders. Der Historiker, Politik- und Kulturwissenschafter forscht seit längerem für verschiedene akademische Institutionen über Computerspiele. Als Gründungsmitglied des Arbeitskreises „Geschichtswissenschaft und Digitale Spiele“ und des Forschungsblogs „Spiel-Kultur-Wissenschaft. Mythen im Digitalen Spiel“ ist Pfister besonders dann aufmerksam, wenn Spiele Geschichte als Thema oder - weitaus öfter - als schnöde Tapete verwenden.

Denn dass sich ein Studio Historiker oder andere akademische Spezialisten „leistet“, die für die Authentizität der dargestellten historischen Spielewelt sorgen sollen, ist mangels Budget gar nicht so oft der Fall - und auch wenn, ist es mit der „Historizität“ so eine Sache, wie auch die jüngste Kontroverse um das angeblich authentisch blütenweiße Mittelalter etwa in „Kingdom Come Deliverance“ gezeigt hat.

FM4 Spielekammerl-Show

In der FM4 Spielekammerl Show wird Eugen Pfister die Hosts Ali Cem Deniz und Rainer Sigl ins Ägypten von „Assassin’s Creed: Origins“ und nach Mexiko in „Mulaka“ begleiten. Und psst: Wenn etwas Zeit bleibt und das Kulturprogramm gar zu kopflastig wird, steht einem abschließenden Safari-Ausflug ins Afrika des Klassikers „Far Cry 2“ nichts im Weg.

Live-Video von radio_fm4 auf www.twitch.tv ansehen

Der Stream auf unserem Twitch Kanal beginnt heute, 15. März 2018, um 17.00 Uhr. Auf in den Urlaub!

mehr Game:

Aktuell:

Werbung X