FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Wyclef Jean 9in Musikvideo

Wyclef Jean / Youtube

Rapper Wyclef Jean lobbyiert im EU-Parlament gegen Copyright-Reform

Die umstrittene Reform spaltet PolitikerInnen und MusikerInnen. Auch Rapper Wyclef Jean hat dazu eine klare Position.

Von Jan Hestmann

Das EU-Parlament stimmt heute in Straßburg über die EU-Urheberrechtsreform ab. Es ist dies allerdings nur der Auftakt zu Verhandlungen mit den EU-Staaten.

Die geplante Reform spaltet nicht nur PolitikerInnen, sondern auch MusikerInnen weltweit. Die einen befürchten das Ende eines freien, offenen Webs, die anderen massive Profit-Einbußen beim Verkauf ihrer Musik. Rapper Wyclef Jean gehört zu den ersten. Er hat dem EU-Parlament kurz vor der brisanten Abstimmung jetzt sogar einen Besuch abgestattet, um gegen die Copyright-Reform zu lobbyieren. An die Mitglieder des Europäischen Parlaments appeliert er dabei: „Embrace and improve the internet, rather than attempt to block and hinder it.“

„Just leave the information open“

Im Interview mit Euronews sagt Wyclef Jean: „You download a Wyclef, I need to get my money for it. But what happens is, it’s a new generation, it’s a new error. And what I’m watching is the amount of success, that comes, when you just leave the information open.“

Das ganze Interview mit Euronews könnt ihr euch hier ansehen:

„The best thing for artists is sharing“

Bei seinem Auftritt im Europäischen Parlament streicht Wyclef Jean den hohen Stellenwert des Sharens für Künstler hervor: „The best thing that an independent artist has, the best chance of success is sharing.“

mehr Netzpolitik:

Aktuell:

Werbung X